Kognitive Verhaltenstherapie Einführung für Heilpraktiker Psychotherapie: Die psychotherapeutische Arbeit mit Gefühlen

HeilpraktikerErfolg-Der-Kleine-KVT-Boss-Einfuehrung-Verhaltenstherapie-Luschas-01-960x540

Mit dem kostenlosen Online Kurs “Der Kleine KVT Boss” haben Sie eine Einführung in die Kognitive Verhaltenstherapie erhalten.

Gleichzeitig können Sie die empfohlene  Struktur als praxiserprobten Leitfaden für mehr Sicherheit in der therapeutischen Arbeit mit Ihren Klienten nutzen.

Die vielen Vorteile für eine praktische Anwendung verhaltenstherapeutischer Methoden, insb. für Sie als Heilpraktiker Psychotherapie, liegen klar auf der Hand.

Die Kognitive Verhaltenstherapie (KVT) wird nicht nur als eines der effektivsten Psychotherapieverfahren bei Angst oder Depression eingesetzt, sie kann auch von allen Therapieformen die meisten wissenschaftlichen Wirksamkeitsstudien nachweisen und gehört damit zu den wissenschaftlich anerkannten Therapieverfahren.

Verhaltenstherapie ist zielgerichtet und strukturiert

Vor allem aber aktiviert die moderne Verhaltenstherapie den Patienten zur Selbsthilfe und gibt dem Therapeuten eine Vielzahl strukturierter, gut wirksamer Techniken für die vielfältigsten psychischen Störungen an die Hand.

Die Kognitive Verhaltenstherapie wird auch deshalb von immer mehr Psychotherapeuten bevorzugt, weil sie dem Therapeuten einen logisch nachvollziehbaren, klar strukturierten Ablauf zur Störungsdiagnostik und den daraus ableitbaren therapeutischen Maßnahmen bietet.

Allein die Kognitive Umstrukturierung, richtig angewandt, ist ein kraftvolles Werkzeug bei der Behandlung von psychischen Störungen.

Vielleicht fällt Ihnen schon jetzt auf, was in der Verhaltenstherapie manchmal zu kurz kommt, übrigens auch ein Kritikpunkt mancher KVT Skeptiker.

Richtig, es ist das gezielte Arbeiten an und mit den Emotionen!

Fairerweise sollte ich noch dazu sagen, dass jedes Therapiewerkzeug nur so gut sein kann wie sein Anwender selbst, was bedeutet, dass erfahrene KVT Therapeuten auch mit der Kognitiven Umstrukturierung in die Gefühle kommen.

Aber warum sollte ich als Therapeutin, insb. in der Selbstzahlerpraxis nicht auch zusätzlich eine Methode nutzen, mit der eine “Emotionale Umstrukturierung” beim Klienten einfacher, schneller und häufig auch wirksamer erfolgen kann (= Effizienzkriterium)?

“Vom Kopf her weiß ich es, aber ich fühle doch so”

Diesen Satz habe ich unzählige Male von meinen Patienten gehört. Gerade auf beginnende Therapeuten wirkt diese Aussage geradezu bedrohlich.

Häufig fühlen sich Anfänger damit überfordert, sind entsprechend hilflos und legen sich deshalb noch mehr ins Zeug, indem sie mehr vom Selben machen.

Ich möchte Ihnen heute eine bewährte Methode neben der kognitiven Umstrukturierung zeigen, wie Sie maladaptive Gefühle bei Ihrem Klienten erfolgreich bearbeiten können.

Das Handout zur psychotherapeutischen Gefühlsarbeit

Hier können Sie sich die Folien zum “Kleinen KVT Boss” Video im praktischen PDF Dateiformat zum Ausdrucken herunterladen:

Ökologischer Hinweis: Sie können in Ihrem Druckertreiber den Ausdruck des Handouts so einstellen, dass Sie 4 Folien auf jeweils 1 Seite drucken. Die Lesbarkeit und Übersichtlichkeit ist nach wie vor gut und Sie tragen durch diese kleine, bewusste Aktion auch dazu bei, unsere kostbaren Wälder zu schützen.

Manche Druckertreiber erlauben es auch, die Vorder- und Rückseite zu bedrucken. Was natürlich den Papierverbrauch noch weiter verringert. Wir empfehlen ebenfalls, nur recyceltes Papier zu verwenden, welches auch in weißer Farbe erhältlich ist.

Oder Sie zumindest darauf achten, dass Ihr Papier das Umweltsiegel Blauer Engel (= Umweltzeichen des Umweltbundesamtes) trägt.

DANKE!

Das Bonus Modul: Die Arbeit mit Gefühlen

Im nachfolgenden 30-minütigen Trainings Video zeige ich Ihnen in einem Abschnitt, was Sie tun können, um wiederkehrende, intensive Gefühle bei Ihrer Klientin effizient zu bearbeiten.

Um das Video zu starten, klicken Sie auf den Wiedergabeknopf oder auf das Bild unterhalb dieses Textes. Mit einem erneuten Klick können Sie jederzeit pausieren.

Dieses Video wurde bereits 2.247x angeschaut :-)

Auf IHREN Erfolg in Prüfung und Praxis!

Franziska Luschas
Diplom Psychologin

Biographie Profilbild Diplom Psychologin und KVT Trainerin Franziska Luschas auf HeilpraktikerErfolg
Franziska Luschas studierte Psychologie. Danach absolvierte sie die 5-jährige Ausbildung zur Psychologischen Psychotherapeutin mit Schwerpunkt auf Kognitiver Verhaltenstherapie. Sie zeigt auf ihrer Selbsthilfe-Webseite anderen Menschen, wie sie wieder "Boss im Kopf" werden können. Sie liebt die Natur, lebt umweltfreundlich und unterstützt den Tierschutz.

P.S.
Hat Ihnen dieser Beitrag oder das (Video-) Training gefallen? Dann empfehlen Sie uns bzw. diesen Artikel an Ihre Freunde, Bekannte und Kollegen weiter :-)

P.P.S.
Im Kommentarbereich, weiter unten, können Sie auch Ihre Fragen, Hinweise und Erfahrungsberichte hinterlassen. Wir freuen uns auf Ihre Rückmeldungen.

Kommentare

  1. Eva Joanna  am  13.02.13:

    Liebe Frau Luschas,

    vielen Dank für Ihre Antwort.

    Es funktioniert:-))

    Ganz liebe Grüße

    Eva Joanna

  2. Susanne  am  12.02.13:

    Die Arbeit mit Gefühlen ist sehr gut erklärt. Das Video ist SPITZE!!!

    Also die Selbstheilung kann erst erfolgen, nachdem die dysfunktionalen Gedanken abgearbeitet wurden ?!

    Auf einer anderen Ebene, aber auch Dissoziation betreffend:
    Eine mündliche Prüfungsfrage war ja,
    “Was tun Sie, wenn Ihr Klient während der Sprechstunde dissoziert? Woran merken Sie das?”

    Dahinter kann ja auch eine Tennungsgeschichte stecken. Gleiches Schema?

    Gruß Susanne

    • Franziska Luschas  am  13.02.13:

      Hallo Susanne,

      danke für Ihr Feedback :-)

      Zur Bearbeitung dysfunktionaler Gedanken:

      Angenommen eine generell ängstliche Frau kommt zu Ihnen wegen einer Phobie in die Praxis. Sie gehen nach den üblichen verhaltenstherapeutischen Methoden vor (Psychoedukation, Entspannung, Konfrontation).

      Das reicht nach meiner Erfahrung jedoch nicht aus, denn die weiterhin aktive Grundannahme, z.B. “Die Welt ist gefährlich”, wird sich wahrscheinlich früher oder später in andere psychische Symptome manifestieren.

      Deshalb ist die Bearbeitung der dysfunktionalen Gedanken, die das Schema “die Welt ist gefährlich” aufrechterhalten, von zentraler Bedeutung.

      Häufig werden die negativen Gedanken durch die damit verbundenen negativen Gefühle aufrechterhalten bzw. verstärkt (= emotionale Beweisführung), so dass es sinnvoll ist, die Gedanken und die Gefühle zu bearbeiten.

      Zur Dissoziation in der Sitzung.

      Sie merken beispielsweise eine “pathologische” Dissoziation daran, dass die Person vor Ihnen “abwesend” erscheint.

      Was Sie als Therapeutin tun können, wenn die Patientin dissoziiert.

      Bei Akutinterventionen hinsichtlich der Dissoziation steht die Aufmerksamkeitsfokussierung auf die aktuelle Außenwelt und eine klar strukturierte, anleitende Therapeutenrolle im Vordergrund.

      Eine häufige Akutintervention besteht beispielsweise darin, dass Sie zur Patientin sagen:

      “Schauen Sie mich bitte an. Sagen Sie mir bitte, wo Sie hier sind. Wie ist Ihr Name … “Schauen Sie sich bitte hier im Zimmer um. Was sehen Sie hier” (beschreiben lassen).

      Oder Sie lassen Ihre Patientin schnelle Konzentrationsaufgaben machen (100-7=93-7=…) oder ein Kissen o.ä. hin- und herwerfen, die Dame an Ammoniak, Minze, Aromaöl riechen, Chilli, Ascorbinsäure schmecken oder ein festes Gummiband am Handgelenk schnippen lassen.

      Alles das dient dazu, Ihre Patientin wieder ins Hier und Jetzt zu holen.

      Viele Grüße

      Franziska Luschas

  3. Eva Joanna  am  11.02.13:

    Hallo liebe Frau Luschas,

    ich bedanke mich herzlich für die Möglichkeit beim HeilpraktikerErfolg reinschnuppern zu dürfen und mir viele gute Tipps holen zu können.

    Das Video “Mit Gefühlen arbeiten” kann ich leider nicht öffnen.
    Vielleicht haben Sie einen Hinweis für mich.

    Vielen Dank und herzliche Grüße

    Eva Joanna

    • Franziska Luschas  am  11.02.13:

      Hallo Eva Joanna

      um das Video zu starten, klicken Sie einfach einmal oder zweimal auf das Bild.

      Weiterhin noch viel Freude beim Reinschnuppern :-)