Drei gute Bücher für die Vorbereitung auf die Prüfung zum Heilpraktiker der Psychotherapie

Mittlerweile gibt es Hunderte von Büchern, mit denen Sie sich auf Ihre Prüfung zur Heilpraktikerin für Psychotherapie vorbereiten können.

Kein Wunder also, dass ich immer wieder von Prüflingen die Frage gestellt bekomme, “Mit welchem Buch soll ich mich auf die HPP Prüfung vorbereiten?”.

Das ist aber gar nicht so einfach zu beantworten, denn dazu müsste ich zum Beispiel wissen, was für ein Lerntyp Sie sind, über welche Vorkenntnisse Sie verfügen oder wie ausdauernd bzw. konzentriert Sie lernen können bzw. wie viel Zeit Ihnen zur Verfügung steht.

Nach meinen Erfahrungen aus den letzten 8 Jahren, in denen ich Menschen auf dem Weg zum Heilpraktiker (Psychotherapie) begleitet habe, gibt es jedoch einige Bücher, die zu fast jedem Prüfling passen und die ich mit gutem Gewissen empfehlen kann.

Die Inhalte dieser Bücher folgen einer logischen Struktur. Sie sind im Großen und Ganzen verständlich und praxisnah, mit vielen interessanten Fallbeispielen, geschrieben.

Nicht ganz so lesefreundlich ist die ICD-10. In den vergangenen schriftlichen Prüfungen wurde jedoch regelmäßig nach den diagnostischen Leitlinien lt. ICD-10 (teils wortwörtlich) gefragt. Deshalb lohnt sich der Kauf vielleicht für Sie.

Da die ICD-10 recht handlich ist, empfehle ich sie gerne als Bettlektüre, zumal das Gelernte in der Regel direkt vor dem Schlafen nochmals tiefer im Gehirn “verankert” wird :-)

Meine Top Drei Bücher für die Vorbereitung zum Heilpraktiker für Psychotherapie Prüfung (HPG)

Die ICD-10 als wichtige Grundlage für die HPP Prüfung

HeilpraktikerErfolg-Buecher-Empfehlungen-ICD-10-Luschas(1) Dilling, H. (2014). Internationale Klassifikation psychischer Störungen: ICD-10 Kapitel V (F). Klinisch-diagnostische Leitlinien. Huber, ca. 35 Euro

Zu den Basiskompetenzen eines jeden Psychotherapeuten gehört die Fähigkeit, eine psychische Störung zu erkennen und eine sinnvolle (Verdachts-)Diagnose zu stellen. Für den diagnostischen Prozess ist die ICD-10 daher unerlässlich.

Die ICD-10 ist gut strukturiert und hat sich nach meiner Erfahrung für die HPP Prüfungsvorbereitung bestens bewährt. 

Sie erhalten dadurch mehr Übung im Umgang mit den klinischen Beschreibungen und diagnostischen Leitlinien der psychischen Störungen.

Des Weiteren finden Sie zu Beginn des Buches einen Überblick über die psychischen Erkrankungen (z.B. Anorexia nervosa) und deren Zuordnung zu bestimmten Störungsgruppen (z.B. F50 bzw. F5).

In der schriftlichen als auch in der mündlichen Überprüfung wurden die Merkmale bzw. diagnostischen Leitlinien für Störungen, wie zum Beispiel Demenz, Abhängigkeitssyndrom, Schizophrenie, Manie, Depression, PTBS, Anorexie, Persönlichkeitsstörungen, Autismus oder Enuresis (zum Teil wortwörtlich aus der ICD-10) wiederholt abgefragt.

Es lohnt sich also, die Beschreibung der prüfungsrelevanten Störungen gut zu kennen.

Manche verwenden das Buch auch zum (abendlichen) Schmökern :-)

Ein gutes Buch für die schriftliche HPP Prüfung

(2) Ofenstein, C. (2012). Lehrbuch Heilpraktiker für Psychotherapie. Urban & Fischer Bei Elsevier, ca. 45 Euro

Dieses Buch (ca. 350 Seiten) ist hervorragend geeignet zur selbständigen Vorbereitung auf die Überprüfungen beim Gesundheitsamt  bzw. als Unterrichts-Begleitlektüre zur Ausbildung zum Heilpraktiker für Psychotherapie.

Viele farbige Merksätze, Abbildungen, Mindmaps und spannende Fallbeispiele erleichtern das Lernen, denn so prägt sich der Prüfungsstoff  besser ein und trägt zu einem tieferen Verständnis bei.

Die Themen sind entsprechend der amtsärztlichen Überprüfung zum Heilpraktiker für Psychotherapie (z.B. Triadisches System, Berufsbild, Heilpraktikergesetz, Sorgfaltspflicht, Schweigepflicht) ausgerichtet. Hilfreich und strukturgebend ist die Einteilung der psychischen Störungen nach der ICD-10, Kapitel V (F).

Jedes Kapitel beginnt mit einer knappen Zusammenfassung. Sie lernen jedes Störungsbild, z.B. F3, Affektive Störungen anhand einer bewährten Struktur kennen: (1) Definition, (2) Klassifikation nach ICD-10, (3) Symptomatik, (4) Diagnostik, (5) Epidemiologie, (6) Ätiologie und (6) Therapie.

Das Kapitel schließt jeweils mit Verständnisfragen ab. Insbesondere aber auch durch die spannenden Fallbeispiele mit den entsprechenden Erläuterungen zur Symptomatik, Entstehung oder dem therapeutischen Vorgehen erhält man einen gut nachvollziehbaren Praxisbezug.

Weitere Themen sind beispielsweise Suizidalität und Neurologie (z.B. die anatomischen Grundlagen des Nervensystems oder neurologische Krankheitsbilder). Auf insgesamt etwa 30 Seiten werden die Grundlagen der Psychotherapie (wie z.B. Definition, Setting) und wichtigsten psychotherapeutischen Verfahren vorgestellt (u.a. Psychoanalytische Therapie, Verhaltenstherapie, Systemische Psychotherapie oder Gesprächspsychotherapie).

Die letzten beiden Kapitel befassen sich mit Neurobiologie und gesetzliche Grundlagen (z.B. Schuldfähigkeit,  Unterbringung). Im Anhang finden Sie außerdem (kleine) Mindmaps zur Klassifikation psychischer Störungen, Suizidalität, Psychotherapie und einzelnen Störungsbildern.

Ein gutes Buch für die mündliche HPP Prüfung

HeilpraktikerErfolg-Buecher-Empfehlungen-Schneider-Heilpraktiker-Fuer-Psychotherapie

Bei dieser Abbildung handelt es sich um die 1. Auflage von 2012.

Und zum Schluss noch ein Buch für die mündliche Prüfung. Das relativ schmale Übungsbuch basiert auf zahlreiche Prüfungsprotokolle und ist der ideale Begleiter zur Vorbereitung auf die mündliche Prüfung zum Heilpraktiker Psychotherapie.

(3) Schneider, R. (2015). Heilpraktiker für Psychotherapie – Mündliche Prüfung: 350 Fallgeschichten, 52 Prüfungsprotokolle. Urban & Fischer Bei Elsevier (35,-)

Amazon Rezension von Dezember 2014 zur 1. Auflage (2012):

„Für mich war dieses Buch die perfekte Hilfe für die Vorbereitung auf die mündliche Prüfung. Nach bestandener schriftlicher Prüfung hatte ich noch 6 Wochen Zeit bis zur mündlichen Überprüfung. Da kam mir die übersichtliche Gliederung und die praxisbezogenen Fallbeispiele des Buchs sehr zustatten. Die Kurzfälle mit den Schlüsselwörtern konnte ich mir gut einprägen. Besonders hilfreich fand ich das Kapitel mit den Therapievorschlägen für die einzelnen Störungen. In der mündlichen Prüfung wurde dann auch abgefragt, wie ich eine Persönlichkeitsstörung therapieren würde.
Mit dem Wissen aus dem Buch kann man mit einem guten Gefühl in die Prüfung gehen. Ich kann das Buch uneingeschränkt empfehlen!“

Wenn Sie wissen wollen, welche weiteren guten Bücher es für die Vorbereitung zur Heilpraktikerprüfung gibt, dann klicken Sie auf den nachfolgenden Titel: Die besten Bücher zur Vorbereitung auf die Prüfung zum Heilpraktiker der Psychotherapie

In diesem 14-seitigen, kostenlosen Handout erhalten Sie wertvolle Informationen über empfehlenswerte Bücher, ihren Besonderheiten und hilfreiche Tipps zum erfolgreichen Vorbereiten auf Ihre Prüfungen zum Heilpraktiker für Psychotherapie.

Auf IHREN Erfolg in Prüfung und Praxis!

Franziska Luschas
Diplom Psychologin

Biographie Profilbild Diplom Psychologin und KVT Trainerin Franziska Luschas auf HeilpraktikerErfolg
Franziska studierte Psychologie an der Universität Erlangen-Nürnberg. Danach absolvierte Sie erfolgreich die 5-jährige Psychologische Psychotherapeutenausbildung in Kognitiver Verhaltenstherapie beim IVS Nürnberg. Nach 10-jähriger psychotherapeutischer Tätigkeit leitet sie mit Uwe Luschas die piKVT Ausbildung für (angehende) Heilpraktiker Psychotherapie. Außerdem hilft sie mit ihrer Selbsthilfe-Webseite BossImKopf.de tausenden Menschen, mehr "Boss im Kopf" zu werden.

P.S.
Hat Ihnen dieser Beitrag oder das (Video-) Training gefallen? Dann empfehlen Sie uns bzw. diesen Artikel an Ihre Freunde, Bekannte und Kollegen weiter :-)

P.P.S.
Im Kommentarbereich, weiter unten, können Sie auch Ihre Fragen, Hinweise und Erfahrungsberichte hinterlassen. Wir freuen uns auf Ihre Rückmeldungen.

Kommentare

  1. Gerhard W. schreibt:

    Hallo Frau Luschas,

    aufgrund Ihrer Buchempfehlungen für Heilpraktiker Psychotherapie habe ich mir den Ofenstein gekauft und bin sehr zufrieden.

    Danke auch für Ihre wertvollen Hinweis, dass ich aus der ICD-10 und nur einem weiteren Standardwerk (wie dem Ofenstein) lernen soll. Das hat für mich das komplette HP Psychotherapie Stoffgebiet erleichtert, weil ich nicht mehr der irrigen Meinung bin, aus 3-4 verschiedenen Büchern gleichzeitig lernen zu müssen.

    Ich empfehle Ihre Seite jeden meiner Mitschüler weiter, denn das ist das Mindeste, was ich für Ihre äußerst wertvollen Artikel und Videos auf HeilpraktikerErfolg.de tun kann :-)

    Ihr Gerhard aus dem Großraum um München

    • Franziska Luschas schreibt:

      Hallo Gerhard,

      Danke für Ihr wertvolles Feedback, so sehen auch andere angehende Heilpraktiker für Psychotherapie, dass meine Lerntipps praktisch umsetzbar sind :-)

      Noch ein wichtiger Hinweis:

      Wenn Sie sich für Ihre mündliche Prüfung vorbereiten, dann empfehle ich Ihnen – wenn möglich – sich Gedächtnisprotokolle von Ihrem Gesundheitsamt ansehen und bearbeiten.

      Außerdem empfehle ich Ihnen noch ein Buch, speziell für die Vorbereitung auf die mündliche Überprüfung. Wenn Sie mit dem Ofenstein zufrieden sind, dann könnte zum Beispiel auch das Buch, “Mündliche Prüfung Heilpraktiker für Psychotherapie: Prüfungscoach mit Lernstrategien”, etwas für Sie sein.

      Weitere gute Bücher und praktische Hinweise für ein entspanntes Lernen finden Sie unter diesem Link, in meinem 14-seitigen kostenlosen Handout:

      http://heilpraktikererfolg.de/die-besten-buecher-zur-vorbereitung-auf-die-pruefung-zum-heilpraktiker-der-psychotherapie/

      Ich wünsche Ihnen ein nach wie vor spannendes und freudvolles Lernen :-)

      Herzliche Grüße aus Mittelfranken

      Franziska Luschas