Heilpraktiker Psychotherapie Praxis Tipp – Angst und Panikattacken wirksam unterbrechen

HeilpraktikerErfolg - Moderne Integrative Psychotherapie Praktisch gemacht - LuschasSie haben die Überprüfung zum Heilpraktiker für Psychotherapie erfolgreich bestanden, Ihre Praxis eröffnet und die erste Klientin, die zu Ihnen kommt, leidet unter Angst- und Panikattacken.

Die erste Sitzung läuft gut, aber seitdem ruft Sie die Dame fast täglich an.

Was tun Sie in diesem Fall?

Damit Sie Angststörungen nicht negativ verstärken

Weil Angst- und Panikstörungen zu den häufigsten psychischen Störungen gehören und das damit verbundene Leid teilweise sehr groß ist, sind viele Menschen auch dazu bereit, kompetente Psychotherapie aus eigener Tasche zu bezahlen.

Oftmals wissen besonders junge Heilpraktiker (Psychotherapie) – aufgrund mangelnder verhaltenstherapeutischer Kenntnisse und Erfahrungen – jedoch nicht, dass Sie die Angststörung durch einen falsch verstandenen Empathie Begriff  bei ihren Klienten mit aufrechterhalten.

Was ich damit genau meine, erfahren Sie im Video weiter unten.

Die ehemalige Kursteilnehmerin Katia aus Nordrhein-Westfalen beispielsweise fragt in Ihrer E-Mail:

“Hallo liebe Franziska,

kannst du mir eine Antwort auf meine Frage geben? [...]

Und dann habe ich eine neue Klientin, die seit 10 Jahren an einer leichten bis mittelschweren Depression und mittlerweile starke, täglich auftretende Panikattacken leidet.

Erste Sitzung ist gut gelaufen. Jedoch ruft sie mich seit dem fast jeden Tag an und erzählt immer wieder von den Panikattacken und dass sie Angst hat, sie kommt aus der Depression nie wieder heraus.

Am Freitag diese Woche kommt sie wieder. Sollte ich da was beachten? Wieso ruft sie mich so oft an? Hast du da evtl. schon Erfahrungen mit gemacht?

GLG Katia”

Heilpraktiker (Psychotherapie) Praxis Video – Angst und Panik wirksam unterbrechen

In diesen kostenlosen HeilpraktikerErfolg Praxis Video Tipp erfahren Sie,

  • was Sie als Heilpraktiker (Psychotherapie) tun können, wenn Ihr Klient täglich anruft.
  • warum eine kurzfristige Erleichterung in Form von gut zureden für den Patienten (im Rahmen der Verhaltenstherapie) weder hilfreich noch sinnvoll ist.
  • dass die richtige Psychoedukation bei Angststörungen wichtig ist.
  • warum die Musterunterbrechung (Dekonditionierung), besonders bei Angststörungen hilfreich ist.
  • welche Methode zur Musterunterbrechung ich bei Angststörungen erfolgreich einsetze.

Klicken sie jetzt auf das nachfolgende Bild bzw. das Video. Nach kurzer Zeit startet das Video. Sie können jederzeit pausieren und wieder fortfahren.

Auf IHREN Erfolg in Prüfung und Praxis!

Franziska Luschas
Diplom Psychologin

Biographie Profilbild Diplom Psychologin und KVT Trainerin Franziska Luschas auf HeilpraktikerErfolg
Franziska studierte Psychologie an der Universität Erlangen-Nürnberg. Danach absolvierte Sie erfolgreich die 5-jährige Psychologische Psychotherapeutenausbildung in Kognitiver Verhaltenstherapie beim IVS Nürnberg. Nach 10-jähriger psychotherapeutischer Tätigkeit leitet sie mit Uwe Luschas die piKVT Ausbildung für (angehende) Heilpraktiker Psychotherapie. Außerdem hilft sie mit ihrer Selbsthilfe-Webseite BossImKopf.de tausenden Menschen, mehr "Boss im Kopf" zu werden.

P.S.
Im Kommentarbereich, weiter unten, können Sie auch Ihre Fragen, Hinweise und Erfahrungsberichte hinterlassen. Wir freuen uns auf Ihre Rückmeldungen.

P.P.S.
Und folgen Sie uns auf Youtube.com, indem Sie unseren HeilpraktikerErfolg Kanal abonnieren, damit Sie auf dem aktuellsten Stand der Entwicklungen bleiben.