Heilpraktiker Psychotherapie Prüfung März 2014 – Weniger Angst vor dem Blackout

HeilpraktikerErfolg - Was Heilpraktiker Psychotherapie für die Prüfung wissen müssen - LuschasWeil einige Fragen der Heilpraktiker Prüfung Psychotherapie, im März 2014, anders als sonst waren, wurden selbst gut vorbereitete Prüflinge unsicher und haben die Prüfung nur knapp bestanden.

Und es gab dieses Mal nicht wenige, die mit 8 oder mehr Fehlern durchgefallen sind.

Dabei lag es nicht so sehr am fehlenden Wissen, sondern wie so oft am negativen Denken, was entsprechende Blockaden nach sich zog.

Eine Dame schreibt beispielsweise in Ihrer Email:  [...] Für die Beantwortung der Fragen benötigte ich mehr Zeit als bei meinen Probeübungen zuhause. Folge, ich hatte Angst, setzte ich mich unter Druck und schon war ich nicht bei mir. [...]

Angst vor dem Blackout in der Heilpraktiker Prüfung

Ein anderer selbstreflektierter Prüfling beschreibt seine Aufregung während der Prüfung folgendermaßen:

“[...] Anfangs fühlte ich mich noch sehr ruhig. Dann ab der zweiten, für mich schwierigen Frage, die ich nicht wie beim Üben sehr flott und für mich fachlich klar beantworten konnte wurde ich nervös. [...]

Nachdem ich nervöser wurde, wurde es auch chaotischer. [...]  Ich hab nicht mehr ordentlich gelesen. [...] Ich bin nicht mehr an mein Wissen ran gekommen. [...]  Das logische Denken hat ausgesetzt. [...]

Ein Grund mit, war die verstrichene Zeit und der Gedanke, dass ich ja dann noch übertragen muss und da ja auch noch Fehler passieren können und ich unruhig bin etc etc. Tja und so ging es dann weiter, die kleine Hölle im Kopf. Zwischendrinnen der Gedanke ‘Das wird nix’. [...]

Ein Fazit – die Prüfung war anspruchsvoll aber nicht die so heftig wie kurz danach angenommen. Es gab schon andere Vergleichbare auf dem Level in den letzten Jahren. Ok, es wurde aus meiner Sicht mehr nach medizinischen Themen gefragt (Folgekrankheiten, Chorea H., Ursachen Demenz…) oder nach Randthemen (Dyskalkulie, Konkretismus), viel weniger aus dem ICD-10.

Aber es war v.a. der Horror in meinem Kopf (weiter in meinen Körper) der es zu meiner persönlichen „Hölle“ gemacht hat! [...]

Das Problem war nicht der Inhalt, sondern dass ich nicht der Boss in meinem Kopf war!!! Ja – ich hab es einfach nicht genug verinnerlicht und den Schwerpunkt zu wenig auf die Gelassenheit, Ruhe, Entspannung gelegt!”.

Weniger Furcht und Angst, besser Konzentrieren

Zwar war die schriftliche März 2014 Überprüfung zum Heilpraktiker (Psychotherapie) teilweise recht ungewohnt, jedoch unter Einsatz des logischen Denkens (gesunder Menschenverstand) durchaus zu schaffen.

In den letzten 8 Jahren, in denen ich Hunderte Menschen zum Heilpraktiker für Psychotherapie begleitet habe, ist eine meiner wichtigsten Erfahrungen, dass viele Prüflinge zwar über ein grundlegendes Wissen verfügen, es aber aus Unsicherheit und Nervosität nicht optimal abrufen können.

Gerade in der Prüfung, wenn man ohnehin schon aufgeregt ist, sorgen negative Gedanken für zusätzlichen Stress. Umso höher unser Angstpegel ist, desto mehr Stresshormone schüttet unser Körper aus und desto schlechter fühlen wir uns, ein Teufelskreis.

Eine wichtige Erfahrung, die der 2. Prüfling (siehe oben) aus dieser schriftlichen März 2014 Prüfung mitnimmt, ist vor allem das regelmäßige Üben einer guten Entspannungstechnik!

[...] Hast Du es je ernsthaft eingeübt, so daß es abrufbar ist, denn dass geht nur wenn man übt. Ab und an mal Meditieren, ok regelmässiges Yoga, den XProzess zu spät regelmässig angefangen…. Das hat nun definitiv nicht gereicht, um es abzurufen bzw. eine wirkliche Grundentspannung zu schaffen! Ab morgen übe ich jeden Tag mehrmals eine kurze Entspannung!!!

Du bist fachlich gut vorbereitet und es ist viel hängen geblieben. Es gibt noch ein paar Themen nachzuarbeiten und beim Wiederholung und üben dran zu bleiben. Hauptthema war ein beschleunigter Weg vom präfrontalen Cortex über das limbische System, abgerauscht zum Hirnstamm. [...]

Wie negativ sich zu viel Stress auf unser Gehirn auswirkt und was Sie dagegen tun können, erfahren Sie hier.

Unter diesem Beitrag finden Sie außerdem weiterführende Links zu hilfreichen Artikeln, in denen ich auf typische Stress auslösende Gedanken, Perfektionismus, Prüfungsängste und Zweifel hinweise und bewährte Hilfestellungen gebe.

Video zu der März Prüfung 2014 – Wann sollte Autogenes Training unterbleiben?

In diesem 5-minütigen Video beantworte ich die Frage 28, Gruppe B, aus der März Prüfung 2014.

Diese Frage hatten nicht nur viele Prüflinge falsch; es handelte sich hierbei vor allem um das Abrufen von Transferwissen.

Allein schon das Wort “epileptische Anfälle” löste bei einigen Prüflingen eine leichte Panikattacke aus ;-)

Die reicht allerdings auch schon aus, dass wir mit Tunnelblick und eingeengtem Denken weiterlesen …

Bewährter Tipp zum Lernen

Damit sich Ihr Prüfungswissen noch besser in Ihrem Gehirn verankern und mit anderen Wissensinhalten vernetzen kann, haben sich eigene Notizen zu den Trainingsvideos, insb. für eine höhere Behaltensrate, als besonders hilfreich erwiesen!

Klicken sie jetzt auf das nachfolgende Bild bzw. das Video. Nach kurzer Zeit startet das Video. Sie können jederzeit pausieren und wieder fortfahren.

Auf IHREN Erfolg in Prüfung und Praxis!

Franziska Luschas
Diplom Psychologin

Biographie Profilbild Diplom Psychologin und KVT Trainerin Franziska Luschas auf HeilpraktikerErfolg
Franziska studierte Psychologie an der Universität Erlangen-Nürnberg. Danach absolvierte Sie erfolgreich die 5-jährige Psychologische Psychotherapeutenausbildung in Kognitiver Verhaltenstherapie beim IVS Nürnberg. Nach 10-jähriger psychotherapeutischer Tätigkeit leitet sie mit Uwe Luschas die piKVT Ausbildung für (angehende) Heilpraktiker Psychotherapie. Außerdem hilft sie mit ihrer Selbsthilfe-Webseite BossImKopf.de tausenden Menschen, mehr "Boss im Kopf" zu werden.

P.S.
Im Kommentarbereich, weiter unten, können Sie auch Ihre Fragen, Hinweise und Erfahrungsberichte hinterlassen. Wir freuen uns auf Ihre Rückmeldungen.

P.P.S.
Und folgen Sie uns auf Youtube.com, indem Sie unseren HeilpraktikerErfolg Kanal abonnieren, damit Sie auf dem aktuellsten Stand der Entwicklungen bleiben.