Heilpraktiker Psychotherapie Prüfung 2015: Alzheimer, Zwangshandlungen, Essstörungen

HeilpraktikerErfolg-Pruefungs-Tipps-Psychotherapie-Luschas-07a

Manche Buchautoren haben auf ihrer Seite die schriftliche Heilpraktiker Psychotherapie Überprüfung vom Oktober 2015 als schwer eingestuft, weil ihrer Meinung nach Fragen zu Themenbereichen kamen, die in vorhergehenden Prüfungen so (noch) nicht abgefragt wurden.

In den Kommentaren konnte ich dort von den Prüflingen lesen, dass es genau dieser Umstand war, warum sie nicht bestanden hätten bzw. durchgefallen wären.

Umso mehr war ich gespannt, die Prüfungsfragen durchzulesen.

Mit Durchlesen meine ich, dass ich mir etwa 20 Minuten Zeit nehme und die Heilpraktiker Psychotherapie Prüfungsfragen wie in einer tatsächlich stattfindenden Überprüfung ohne Ablenkung und in einem Zug (wie Sie in der HPP Prüfung) beantworte.

Mein Ergebnis nach 18 Minuten: 2 Fehler, weil ich einfach einige wichtige Informationen wie “nicht” überlesen hatte.

Ich fragte mich dann, wo denn nun diese schweren Fragen waren, die im Internet dazu geführt hatten, dass sogar Buchautoren die Oktober 2015 (Gruppe A) HPP Prüfung als schwer einstuften.

Meines Erachtens war die Fragen nicht schwerer, aber auch nicht einfacher als in den vorangehenden Heilpraktiker für Psychotherapie Prüfungen.

Allerdings hat das Niveau der Prüfung nach dem Heilpraktikergesetz (HPG) schon zugenommen, insb. deshalb, weil jetzt auch vermehrt auf die Kognitive Verhaltenstherapie und F0 Störungen Bezug genommen wird.

Aber durch eine gute Vorbereitung, wie z.B. durch einen systematischen, strukturierten und bewährten Handlungsplan, hätten sie die Heilpraktiker Prüfung (beschränkt auf das Gebiet der Psychotherapie) wie ich mit vielleicht 2 Fehlern bestehen können.

Wie Sie Ihren Erfolg bei der schriftlichen HP Psych. Prüfung erhöhen können

Erst letzte Woche erzählte mir eine Dame, dass sie sich mit über 2000 Übungsfragen auf die Oktober 2015 Prüfung vorbereitet hatte. Diese (künstlichen) Trainings-Prüfungen waren jedoch teilweise so kompliziert und gingen derart ins Detail, dass sie immer mehr befürchtete, nicht gut genug vorbereitet zu sein.

Sie kaufte immer mehr Bücher, um “auf alles vorbereitet” zu sein und “verzettelte” sich dabei.

Während der schriftlichen Überprüfung habe sie immer nur gedacht, “das ist zu einfach, das kann nicht sein.” Mit 9 falschen Antworten hat sie dieses Mal nicht bestanden.

HeilpraktikerErfolg Tipp:

Dass in der Prüfung 1 oder 2 “komische” oder sogar neue Fragen dabei sein können, von denen Sie evtl. noch nie etwas gehört haben, ist natürlich möglich.

Viele, wenn nicht sogar die meisten, Fragen wiederholen sich jedoch in der einen oder anderen Form immer wieder, denn die Prüfer wollen feststellen, dass Sie in wichtigen Themengebieten keine Gefahr für die Volksgesundheit sind.

Deshalb empfehle ich Ihnen, insb. wenn Sie sich autodidaktisch oder per Fernkurs auf die HPP Prüfung vorbereiten, sich von Anfang an mit den vergangenen Original Prüfungen, zum Beispiel ab 2007, eingehend zu beschäftigen und sie wie ich unter “echten Prüfungsbedingungen” zu lösen sowie dann Ihre Fehler sorgfältig zu verbessern.

Dadurch erhalten Sie einen Eindruck davon, nach welchen Hauptthemen wie oft und detailliert gefragt wird. So können Sie sich zielgerichteter und entspannter vorbereiten.

Im folgenden Video können Sie sich selbst davon überzeugen, warum ich die Prüfung zwar anspruchsvoll, aber auch bewältigbar einschätze. Denn dort beantworte und erläutere ich die Antworten auf die ersten 3 Fragen (Gruppe A).

Sie sehen außerdem, wo die notwendigen Informationen in meinem Online Orientierungspaket zur Vorbereitung auf die schriftliche HP Psych. Prüfung stehen.

Trainings-Video zu den Fragen 1 bis 3 und Antworten aus der HPP Prüfung Oktober 2015 (Gruppe A)

In diesem Video Ausschnitt zur HPP Prüfung Oktober 2015 beantworte ich Fragen zu

► Zwängen bzw. Zwangshandlungen
► Essstörungen, wie Anorexie und Bulimie
► Demenz, wie Alzheimer-Krankheit und vaskulärer Demenz.

Außerdem erfahren Sie,

  • an einem Beispiel, was eine Zwangsbefürchtung ist.
  • welche Themen in der schriftlichen und auch mündlichen Heilpraktiker Psychotherapie Prüfung häufig gefragt werden.
  • dass auch bei Essstörungen auf mögliche Suizidalität geachtet werden sollte.
  • dass bei der Entstehung von Essstörungen multifaktorielle Faktoren zusammenspielen.
  • hilfreiche Lerntipps zur (autodidaktischen) Vorbereitung auf die Überprüfung zum Heilpraktiker Psychotherapie.
  • dass eine Alzheimer-Krankheit und eine vaskuläre Demenz auch zusammen auftreten können.
  • dass in der (mündlichen) HPP Prüfung erfahrungsgemäß auch immer wieder Fragen zur Demenz gestellt werden.

Hilfreicher Tipp zum Lernen

Damit sich Ihr Prüfungswissen noch besser in Ihrem Gehirn verankern und mit anderen Wissensinhalten vernetzen kann, haben sich eigene Notizen zu den Trainingsvideos, insb. für eine hohe Behaltensrate, als besonders hilfreich erwiesen!

Klicken sie jetzt auf das nachfolgende Bild bzw. das Video. Nach kurzer Zeit startet das Video. Sie können jederzeit pausieren und wieder fortfahren.

Bitte beachten Sie, dass ich dieses kurze Trainingsvideo zunächst nur für die Teilnehmer am schriftlichen Online Orientierungspaket gedreht habe, aber es nun auch für alle angehenden Heilpraktiker für Psychotherapie (HPG) auf Youtube und im Rahmen dieses Artikels veröffentliche, weil ich diese oftmals im Internet anzutreffende Angstmacherei durch Fakten entkräften möchte.

Zur Erinnerung: Ja, die Prüfung ist anspruchsvoll, aber nach einer guten, entspannten Vorbereitung durchaus bewältigbar :-)

Bei Bedarf können Sie sich über unsere praktisch gemachten Onlinekurse, Seminare und Ausbildungen hier weiter informieren.
Wir empfehlen Ihnen ebenfalls, hier zu klicken, um unsere Original-Referenzen zu lesen.

Auf IHREN Erfolg in Prüfung und Praxis!

Franziska Luschas
Diplom Psychologin

Biographie Profilbild Diplom Psychologin und KVT Trainerin Franziska Luschas auf HeilpraktikerErfolg
Franziska Luschas studierte Psychologie. Danach absolvierte sie die 5-jährige Ausbildung zur Psychologischen Psychotherapeutin mit Schwerpunkt auf Kognitiver Verhaltenstherapie. Sie zeigt auf ihrer Selbsthilfe-Webseite anderen Menschen, wie sie wieder "Boss im Kopf" werden können. Sie liebt die Natur, lebt umweltfreundlich und unterstützt den Tierschutz.

P.S.
Im Kommentarbereich, weiter unten, können Sie auch Ihre Fragen, Hinweise und Erfahrungsberichte hinterlassen. Wir freuen uns auf Ihre Rückmeldungen.

P.P.S.
Und folgen Sie uns auf Youtube.com, indem Sie unseren HeilpraktikerErfolg Kanal abonnieren, damit Sie auf dem aktuellsten Stand der Entwicklungen bleiben.