HeilpraktikerErfolg Kontaktinformationen

HeilpraktikerErfolg-Pruefungsvorbereitung-Kognitive-Verhaltenstherapie-spezialisiert-luschas

Bitte nutzen Sie die folgende Email Adresse, um Kontakt mit uns aufzunehmen:

service@heilpraktikererfolg.de

Beachten Sie, dass aufgrund möglicher technischer Probleme oder diverser SPAM Filter etc. keine Gewähr besteht, dass uns Ihre Email auch immer erreicht.

Sollten Sie keine Rückmeldung von uns bekommen, dann hinterlassen Sie hier im Kommentarbereich weiter unten eine kurze Nachricht für uns.

Außerdem weisen wir noch auf die unsichere Natur der Kommunikation per Email hin, da grundsätzlich die Möglichkeit der Kenntnisnahme und Manipulation durch Dritte besteht. Wir empfehlen deshalb, keine vertraulichen Daten per E-Mail zu versenden.

Auf IHREN Erfolg in Prüfung und Praxis!

Franziska Luschas
Diplom Psychologin

Biographie Profilbild Diplom Psychologin und KVT Trainerin Franziska Luschas auf HeilpraktikerErfolg
Franziska Luschas studierte Psychologie. Danach absolvierte sie die 5-jährige Ausbildung zur Psychologischen Psychotherapeutin mit Schwerpunkt auf Kognitiver Verhaltenstherapie. Sie zeigt auf ihrer Selbsthilfe-Webseite anderen Menschen, wie sie wieder "Boss im Kopf" werden können. Sie liebt die Natur, lebt umweltfreundlich und unterstützt den Tierschutz.

P.S.
Hat Ihnen dieser Beitrag oder das (Video-) Training gefallen? Dann empfehlen Sie uns bzw. diesen Artikel an Ihre Freunde, Bekannte und Kollegen weiter :-)

P.P.S.
Im Kommentarbereich, weiter unten, können Sie auch Ihre Fragen, Hinweise und Erfahrungsberichte hinterlassen. Wir freuen uns auf Ihre Rückmeldungen.

Kommentare

  1. Sylke schreibt:

    Hallo Frau Luschas,
    vielen Dank für Ihre sehr gute Lern-Struktur!

    Meine Frage:”Taktischer Lebenslauf sinnvoll?”

    In diesem Jahr werde ich mich zur Überprüfung zur Heilpraktikerin der Psychotherapie anmelden.
    Ich bin Diplom Pädagogin und Systemische Therapeutin.
    In den 27 bzw. 12 Jahren nach diesen Ausbildungen habe ich viele Weiterbildungen besucht, manche davon renommierter (PITT bei Luise Reddemann), andere – teilweise sehr gute – in weniger bekannten und anerkannten Verfahren.

    Da ich ja mit der Systemischen Therapie nicht eines der drei anerkannten Therapieverfahren erlernt habe, frage ich mich, ob es sinnvoll ist, im Lebenslauf nur die Weiterbildungen aufzuführen, die von der “old school” nicht kritisch betrachtet werden könnten.

    Weniger ist mehr?
    Was meinen Sie?

    Viele freundliche Grüße
    Sylke

    • Franziska Luschas schreibt:

      Hallo Sylke,

      es freut uns, dass Ihnen die Struktur unseres schriftlichen HPP Prüfungs-Orientierungspakets hilft, sich systematisch auf Ihre HPP Prüfung vorzubereiten :-)

      Von vielen (ehemaligen) Prüflingen und aus Gedächtnisprotokollen (siehe mündliches Orientierungspaket) wissen wir, dass sich die Angabe einer fundierten Ausbildung in Systemischer Therapie für die mündliche Überprüfung nicht nachteilig auswirken muss.

      Wenn der Prüfling zum Beispiel logisch nachvollziehbar erklären konnte, wie er mithilfe systemischer Methoden therapeutisch vorgeht und sich daneben auch mit den wissenschaftlich anerkannten Therapieverfahren auskannte, wurde das von manchen Prüfern, lt. Gedächtnisprotokollen, wohlwollend zur Kentniss genommen.

      Manche Online Orientierungspaket Teilnehmer, die ebenfalls in Systemischer Therapie ausgebildet waren, gaben beispielsweise in ihrer Mündlichen an, dass sie in ihrer Praxis mit systemischen und KVT Methoden arbeiten möchten. Natürlich sollten Sie sich dann damit gut auskennen.

      Im mündlichen Orientierungspaket können Sie sich übrigens aus den zahlreichen Gedächtnisprotokollen auch Anregungen dazu holen und nachlesen, wie das andere Prüflinge in ihrer mündlichen HPP gehandhabt haben.

      Ich wünsche Ihnen noch ein spannendes und erfolreiches Lernen mit System :-)

    • Sylke schreibt:

      Liebe Frau Luschas,
      danke für Ihre schnelle Antwort.
      Die systemische Ausbildung werde ich in jedem Fall im Lebenslauf angeben, zumal der Wissenschaftliche Beirat Psychotherapie (WBP) im Dezember 2008 die Systemische Therapie als wissenschaftlich wirksames Psychotherapie-Verfahren bestätigt hat.

      Ich frage mich aber, ob ich von die weiteren Aus- und Weiterbildungen weglassen sollte. Zum Beispiel PiTT (Traumatherapie nach Luise Reddemann) oder Somatic Eperience (Körperorientierte Traumatherapie nach Peter Levine).
      Was meinen Sie?

      Viele Grüße
      Sylke

      PS:
      Ihr Handlungsplan überzeugt mich dermaßen, dass ich in jedem Fall auch das Orientierungspaket für die mündliche Prüfung erwerben werde.
      Noch habe ich das Orientierungspaket zur schriftlichen Prüfung aber nicht durchgearbeitet. Ich dachte es sei gut zunächst das Eine erledigt zu haben, bevor ich mich dem Aneren zuwende.
      Anmelden zur Prüfung (inklusive Abgabe des Lebenslaufes) muss ich mich aber Anfang August. Würden Sie mir dazu raten in beiden Orientierungspaketen (schriftlich / mündlich) parallel zu arbeiten?

    • Franziska Luschas schreibt:

      Hallo Sylke,

      ob Sie den einen oder anderen Kurs in ihrem Lebenslauf weglassen, bleibt Ihnen überlassen. Meines Erachtens sind die Prüfer daran interessiert, ob Sie sich in den gängigen Psychotherapie Verfahren auskennen und die Befähigung haben, Patienten entsprechend der Diagnose psychotherapeutisch behandeln zu können.

      Letztendlich wollen die Prüfer feststellen, dass Sie keine Gefahr für die Volksgesundheit sind.

      Zum mündlichen Orientierungspaket: Das OPM setzt das Wissen des schriftlichen Orientierungspakets (OPS) voraus. Deshalb rate ich ihnen, zuerst das OPS komplett durchzuarbeiten und zu überprüfen, ob Sie die bisherigen schriftlichen Prüfungen bestanden hätten bzw. haben.

      In der Regel langt dann die Zeit nach der schriftlichen Prüfung, um das OPM durchzuarbeiten. Manche Onlinekurs Teilnehmer starten mit dem OPM auch schon einige Wochen vor der Schriftlichen, was meines Erachtens auch stark vom persönlichen Lernstil, der inneren Ruhe und einem guten HPP Wissensstand abhängig ist.

      Ich wünsche Ihnen weiterhin eine entspannte Lernphase :-)

  2. Sabina schreibt:

    Liebe Frau Luschas,
    meine Schriftliche Prüfung ist am 15. März 2017.
    Ich habe diese Seite erst heute gefunden. Was würden Sie mir empfehlen zum Üben?
    Habe schon den ganzen Stoff durch, dennoch fühle ich mich noch etwas unsicher in einigen Themen.
    Für die Mündliche Prüfung habe ich mich noch nicht vorbereitet.

    Freue mich über eine Rasche Antwort
    Alles liebe Sabina

    • Franziska Luschas schreibt:

      Hallo Sabina,

      wir bieten ein Online Orientierungspaket zur Vorbereitung zur Heilpraktiker Psychotherapie Prüfung an. In dieser Prüfungsvorbereitung können Sie wahrscheinlich ziemlich schnell durch die einzelnen Schritte gehen, da Sie ja schreiben, Sie hätten den ganzen Stoff schon durch und somit überprüfen, wo in den wichtigsten Themengebieten bei Ihnen vielleicht noch Nachlernbedarf besteht.

      Der Begriff Orientierungspaket macht auch deutlich, dass es sich z.B. für den günstigen Preis von 89,-- Euro für das “schriftliche” Orientierungspaket zur HP Psych. Prüfungsvorbereitung nicht um eine Vermittlung des kompletten Stoffgebiets handelt. Dafür gibt es unüberschaubar viele Schulen, Insitute und Fernlehrgänge, die Ihnen (vielleicht) das notwendige Detailwissen für einen häufig erheblich höheren Preis nahebringen können.

      Deshalb haben wir uns darauf spezialisiert, angehenden Heilpraktikerinnen für Psychotherapie eine logisch aufgebaute, auf das Wesentliche fokussierte und auch bewährte (lesen Sie dazu unsere zahlreichen Referenzen hier) Lern-Struktur in Form eines schrittweisen Handlungsplans auf unserer Seite online anzubieten. Sie gehen diesen Lernplan bzw. Handlungsplan einfach in dem für Sie geeigneten Lerntempo Schritt für Schritt von oben nach unten durch.

      Weitere Informationen zum Online Orientierungspaket zur HP Psych. Prüfungsvorbereitung können Sie hier nachlesen. Oder wenn Sie gleich bestellen wollen, finden Sie hier die Beschreibung der Inhalte und das Bestellformular.

      Viel Erfolg bei Ihrer Prüfungsvorbereitung und in Ihren HPP Prüfungen :-)

  3. Petra schreibt:

    Hallo Frau Luschas,

    ich habe letzte Woche die mündliche Überprüfung zur Heilpraktikerin für Psychotherapie beim Gesundheitsamt Karlsruhe bestanden. Der Amtsarzt Dr. Hoff, die psychologische Psychotherapeutin und die Heilpraktikerin (die Namen weiß ich leider nicht mehr) waren sehr nett und haben auch unterstützt, wenn ich etwas nicht wusste. Es wurde sehr viel Wert auf die therapeutische Vorgehensweise gelegt.
    Ich habe mich selbständig ohne Schule, ausschließlich mit Ihren Unterlagen für die schriftliche und mündliche Überprüfung vorbereitet. Hilfreich war es dass ich als Krankenschwester schon eine medizinische Ausbildung und Patientenerfahrung hatte.
    Vielen Dank für das strukturierte Lernmaterial. Viele Grüße aus Karlsruhe

    • Franziska Luschas schreibt:

      Hallo Petra,

      Herzlichen Glückwunsch zur Heilpraktikerin für Psychotherapie :-)

      Danke auch für Ihr wertvolles Feedback.

      Ich höre immer wieder von Prüflingen, wie hilfreich sie Gedächtnisprotokolle von ihrem Gesundheitsamt fanden. Wäre es vielleicht möglich, wenn Sie mir ein kurzes Gedächtnisprotokoll mit den wichtigsten Fragen zumailen?

      Jetzt wünsche ich Ihnen aber erst einmal eine wohlverdiente Pause und gute Erholung.

      Alles Gute und viel Freude und Erfolg auch weiterhin.

      Viele Grüße nach Karlsruhe

1 7 8 9 10