Ist die Verhaltenstherapie Ausbildung nach Luschas für Heilpraktiker Psych. ihr Geld wert?

Der Grund für meinen heutigen Beitrag ist eine Email, deren Inhalt ich zur Wahrung der Anonymität nur im Ausschnitt wiedergebe:

“… und zwar habe ich natürlich schon über ihre große KVT Ausbildung nachgedacht, aber es ist einfach nicht um zusetzten mit zwei kindern zu ihnen runter zu kommen. daher die frage? habe ich vielleicht die Möglichkeit über Skype, an der KVT Ausbildung teil zu nehmen.

dann wäre da noch die Sache mit der Qualifikation, wie sehr qualifiziert bin ich dann? kann ich mich da nach Verhaltenstherapeutin  schimpfen ? denn seien sie mir nicht böse aber für 2000 Euro kann ich mich nicht überraschen lassen …”

Vielleicht stelllt sich ja der eine oder andere Besucher auf HeilpraktikerErfolg dieselben Fragen.

Nicht nur um eventuelle Zweifel und Missverständnise auszuräumen, sondern auch um kritisches Denken anzuregen (der Sokratische Dialog lässt grüßen ;-) ), veröffentliche ich deshalb meine Antworten für alle – die an der Integrativen Kognitiven Verhaltenstherapie Ausbildung nach Luschas interessiert sind.

1. Verhaltenstherapie Ausbildung über Skype?

Eine reine Skype Verhaltenstherapie Ausbildung ist aus unserer Sicht nicht nur unethisch, sondern für die psychotherapeutische Praxis auch nicht wirklich hilfreich.

Das Praktische, sprich interdisziplinäre therapeutische Können, steht bei unseren Ausbildungen als zentrales Qualitätskriterium immer im Vordergrund.

Deshalb üben wir die bewährten KVT Methoden solange in Kleingruppen ein, bis sie sitzen. Nur so erhalten die Teilnehmer nach unseren knapp 10-jährigen Erfahrungen das therapeutische Können und die Sicherheit, die Sie brauchen, wenn Sie mit Ihren selbstzahlenden Kunden (oder glauben Sie immer noch die Mär, dass Sie mit der Kasse abrechnen können?) erfolgreich und effizient arbeiten wollen.

Da wir aus Qualitätsgründen die Gewohnheit enwickelt haben, unsere Kurse (zum Teil) aufzuzeichnen, nehmen wir die Lehrteile für unsere Ausbildungsteilnehmer und Mitglieder wahrscheinlich auch auf.

Dann können Sie im neuen KVT Mitgliederbereich von HeilpraktikerErfolg unser tiefgehendes, überprüftes und ständig erweitertes Erfahrungswissen Online als Lernhilfe nutzen, gezielt wiederholen und weiter vertiefen. Und all das bequem von zu Hause aus :-)

2. Kann ich mich dann Verhaltenstherapeutin nennen?

Im Übrigen ist es hilfreich, den Unterschied zwischen einem Heilpraktiker (Psychotherapie) und einem Psychologischen Psychotherapeuten oder Verhaltenstherapeuten spätestens zur mündlichen Überprüfung genau zu kennen.

Sie können den geschützten Titel Verhaltenstherapeut oder Psychologischer Psychotherapeut dann führen, wenn Sie

  1. ein Universitätsstudium (ca. 5-jähriges) als Diplom- oder Masterstudium mit Klinischer Psychologie als Prüfungsfach erfolgreich abgelegt haben.
  2. die gesetzlich vorgeschriebenen 4200 Mindeststunden der darauffolgenden Ausbildung zur Psychologischen Psychotherapeutin (i.d.R. nach 4-5 Jahren) durchliefen.
  3. zuerst den schriftlichen  (2 Stunden) und dann den mündlichen Teil (ca. 2,5 Stunden) der staatlichen Abbropationsprüfung unter Regierungsaufsicht erfolgreich bestehen.
  4. nach Antrag Mitglied der Psychotherapeutenkammer des jeweiligen Bundeslandes werden.

Beispielsweise schloss ich den Diplom Studiengang Psychologie an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg innerhalb von 5 Jahren ab.

Die weitere 5-jährige, berufsbegleitende Ausbildung in Kognitiver Verhaltenstherapie umfasste nochmals über 4200 Stunden.

Es waren vor allem die psycholgischen Tätigkeiten in den psychotherapeutischen Praxen und in der Psychiatrie, bei welchen ich – in mehreren tausend Stunden – wichtige Erfahrungen sammeln konnte, u.a.:

  • 600 Stunden praxisbezogene Theorie (u.a. Ängste, Depressionen, Borderline Störungen, Traumatisierungen)
  • 120 Stunden Selbsterfahrung (bei Priv. Doz. Dr. med. Dr. med. habil. Thomas Mösler, Facharzt für Neurologie, Psychiatrie und Psychotherapeutische Medizin und Dr. med. Sandra Poppek, Ärztin, Psychotherapeutin)
  • 600 Stunden praktische Tätigkeit in einer integrativ orientierten psychologischen Praxis in Fürth
  • 1200 Stunden praktische Tätigkeit auf der allgemein psychiatrischen Station (Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie, Nürnberg)
  • 930 Stunden im Rahmen der Praktischen Ausbildung (u.a. Diagnostik, Falldokumentation, Kassenabrechnungen)
  • 700 Stunden Patientenbehandlungen am Institut für Verhaltenstherapie, Verhaltensmedizin und Sexuologie (IVS), Nürnberg
  • 160 Stunden Supervision bei Lehrtherapeuten und Psychotherapeuten mit langjähriger Praxiserfahrung
  • Bestehen der staatlichen schriftlichen und mündlichen Prüfung für Psychologische Psychotherapeuten mit GUT :-)

Durch die zusätzlichen Erfahrungen in Hunderten von Selbstzahlersitzungen in den letzten 7 Jahren (in eigener psychologischer Praxis) konnte ich mein psychotherapeutisches Erfahrungswissen und Können ständig erweitern und vertiefen. Die kontinuierliche Weiter- und Fortbildung hat bei mir hohen Stellenwert.

Außerdem war ich während meiner Ausbildung zur Psychologischen Psychotherapeutin bzw. Verhaltenstherapeutin 5 Jahre lang als Dozentin für

  • Psychotherapie,
  • Klinische Psychologie (Psychiatrie),
  • Psychopathologie,
  • Diagnostik,
  • Verhaltenstherapie (inkl. Fachqualifikation),
  • Lösungsorientierte Kurzzeittherapie (inkl. Seminare)

an einer bekannten großen Heilpraktikerschule im Herzen von Nürnberg tätig.

Vom 29.10.2007 bis 19.12.2012 wurde ich von 107 verschiedenen Schülern auf einer Skala von 1-10 (wobei 10 die höchste Punktzahl ist) mit durchschnittlich 9,33 aus 10 Punkten bewertet. Hier können Sie sich davon ein Bild machen ;-)

Vor diesem Hintergrund sehe ich mich im Stande, Ihnen – auf der Basis meiner langjährigen Erfahrungen und Forschung – die bewährtesten Prinzipien und Methoden in 6 Wochenenden praktisch gemacht zu vermitteln. 

Darüber hinaus bin ich als erfahrene Praktikerin in der Lage, Sie systematisch und Schritt für Schritt, sachkundig durch den gesamten KVT Prozess, zu leiten.

So bekommen Sie eine fundierte, praktisch gemachte und auf Selbstzahler ausgerichtete Ausbildung geboten,

  • die sich klar von anderen, eher theoretisch orientierten Seminaren unterscheidet und
  • die Ihnen als iKVT Trainerin bzw. -Praktikerin im großen alternativen Therapie-, Beratungs- und Coaching-Markt helfen soll, Ihre Klienten selbstbewusst und sicher in der Therapie zu begleiten.

Denn oftmals höre ich von meinen Klienten, Supervisanten und Teilnehmern folgende Aussagen:

  • “Jedes Mal sollte ich ein anderes Thema mitbringen … Das war für mich verwirrend und belastend.” (Anm.: Im Rahmen eines Coachings)
  • “Und da gab mir der Psychologe einen Tennisschläger, mit dem ich auf die vorgestellte Schlange einschlagen sollte.” (Anm.: Bei jahrzehntelanger, ausgeprägter Schlangenphobie)
  • “Die Arbeit mit den Krafttieren waren schon interessant, aber ich habe immer noch Albträume.” (Anm.: Bei einem schamanischen Heiler)
  • “Und da musste ich heftig weinen, aber geändert hat sich trotzdem nichts.” (Anm.: Im Rahmen einer Familienaufstellung)

Mit Sicherheit profitiert der Klient auch von diesen Methoden, aber meiner Meinung nach nur dann, wenn sie von verantwortungsvollen, gut ausgebildeten Therapeuten oder Coaches fachkundig angewendet werden.

3. Ist die KVT Ausbildung nach Luschas ihr Geld wert?

Damit Sie diese entscheidende Frage für sich persönlich differenziert und kritisch beantworten können, stelle ich Ihnen, ich im Sinne des praktisch angewandten Sokratischen Dialogs einige Fragen.

Nehmen Sie sich genügend Zeit, um die nachfolgenden Fragen sorgfältig zu beantworten:

  • Was für einen Eindruck macht die Dozentin?
  • Welche Ausbildung und Praxiserfahrung hat die Dozentin?
  • Ist sie in der Lage, psychologisches und psychotherapeutisches Wissen so zu vermitteln, dass Sie es verstehen?
  • Inwieweit können Sie sich anhand von 34 öffentlich zugänglichen Videos (ca. 10 Stunden Gesamtspiezeit) und über 100 Artikeln eine Meinung über die Art und Weise der Wissensvermittlung (bzw. praktische Können) der Dozentin bilden?
  • Sind die beiden kostenlosen Onlinekurse “Kleiner KVT Boss” und “Die Verhaltensanalye” für Sie nachvollziehbar?
  • Haben Ihnen die kostenlosen 21+ PDF Dateien zum Herunterladen und Ausdrucken weitergeholfen?
  • Welchen Eindruck hinterlassen die vielen positiven Referenzen bei Ihnen?
  • Sind die Inhalte in der Praxis anwendbar?
  • Haben Sie die Inhalte auf HeilpraktikerErfolg schon in Ihrer eigenen (Lebens-) Praxis getestet?
  • Wie war das Ergebnis?
  • Was kostet in der Regel eine Ausbildung zum Entspannungstherapeuten, Systemische Berater, Sucht- bzw. Burnout-Berater oder zum Reiki Meister?
  • Konnten Sie Ihr bisher angesammeltes Seminarwissen aus den unterschiedlichsten Ausbildungen erfolgreich anwenden?
  • Waren Sie mit dem Ergebnis zufrieden?
  • Inwieweit bekamen Sie dadurch in der Praxis mehr Sicherheit und Vertrauen in Ihre Fähigkeiten?
  • Haben Sie schon mit Selbstzahlern gearbeitet? Mit wie vielen?
  • Waren Sie mit dem Ergebnis zufrieden?
  • Haben Sie die Dozentin und praktisch gemachten Ausbildungsinhalte schon mit anderen KVT Ausbildungsangeboten verglichen?

Wie gesagt, beantworten Sie die obigen Fragen in Ruhe und dann hören Sie auf Ihr Bauchgefühl :-)

Bilden Sie sich auf der Basis Ihrer Antworten also selbst eine fundierte Meinung. Lassen Sie sich nicht vorschnell von anderen beeinflussen.

Dann können Sie auch mit ruhigem Gewissen entscheiden, ob die von uns angebotene Ausbildung in Integrativer Kognitiver Verhaltenstherapie ihr Geld wert ist und Sie nichts bereuen.

Denn erst wenn Selbstzahler in Fleisch und Blut vor Ihnen sitzen, zeigt sich ziemlich schnell, ob eine oftmals rein wissensorientierte oder aber eine fokussierte, praktisch gemachte  KVT Ausbildung Ihnen auch tatsächlich weiterhilft, sicher und zielorientiert mit Ihren Klienten zu arbeiten.

Mein Tipp

Nehmen Sie sich die Zeit, um die Kursbeschreibung zur integrativen KVT Ausbildung sorgfältig zu studieren. So werden Sie schnell erkennen, wie sich unsere Ausbildung zur iKVT Trainerin bzw -Praktikerin von anderen Ausbildungen unterscheidet.

Auf IHREN Erfolg in Prüfung und Praxis!

Franziska Luschas
Diplom Psychologin

Biographie Profilbild Diplom Psychologin und KVT Trainerin Franziska Luschas auf HeilpraktikerErfolg
Franziska Luschas studierte Psychologie. Danach absolvierte sie die 5-jährige Ausbildung zur Psychologischen Psychotherapeutin mit Schwerpunkt auf Kognitiver Verhaltenstherapie. Sie zeigt auf ihrer Selbsthilfe-Webseite anderen Menschen, wie sie wieder "Boss im Kopf" werden können. Sie liebt die Natur, lebt umweltfreundlich und unterstützt den Tierschutz.

P.S.
Im Kommentarbereich, weiter unten, können Sie auch Ihre Fragen, Hinweise und Erfahrungsberichte hinterlassen. Wir freuen uns auf Ihre Rückmeldungen.

P.P.S.
Und folgen Sie uns auf Youtube.com, indem Sie unseren HeilpraktikerErfolg Kanal abonnieren, damit Sie auf dem aktuellsten Stand der Entwicklungen bleiben.