Kognitive Verhaltenstherapie ist dann besonders wirksam, wenn Sie als Therapeut bewusst sind

HeilpraktikerErfolg - Moderne Integrative Psychotherapie Praktisch gemacht - LuschasVielleicht kennen Sie das ja auch?

Ihre Klientin erzählt Ihnen, dass ihr Freund sie beim Betriebsausflug betrogen hat. Sie fühlt sich verletzt, enttäuscht und traurig.

Seit einem halben Jahr geistert ihr immer wieder der Gedanke durch den Kopf: “Ich kann ihm nicht mehr vertrauen.”

“Ja, das kann ich gut nachvollziehen. Mir würde es wahrscheinlich genauso gehen.”, schießt es Ihnen durch den Kopf.

Wenn Sie mitleiden, können Sie nicht mehr helfen

STOPP, Sie haben sich reinziehen lassen!

Gerade, wenn der Hilfesuchende viel Schlimmes erleben musste, ungerecht behandelt wurde oder sehr leidet,  kann es passieren, dass sich Therapeuten oder Coaches emotional in seine “Geschichte” reinziehen lassen.

Aus diesem Zustand heraus fällt es schwer, klar zu denken und dem Klienten eine angemessene Hilfe anzubieten.

Häufig kommen dann bei therapeutisch arbeitenden Menschen (automatische) Gedanken hoch, wie:

  • “Ich weiß auch nicht, was man da machen kann.”
  • “Die arme Frau! Das ist so ungerecht.”
  • “Ich hätte ihn schon längst angezeigt.”
  • “Das würde mir auch Angst machen.”
  • “So was kann man einfach nicht ertragen.”

Und wie Sie als Heilpraktiker für Psychotherapie sicherlich wissen, ziehen solche Gedanken in der Regel intensive Gefühle, wie Wut, Mitleid, Angst oder Unsicherheit nach sich.

Deshalb ist es wichtig, dass Sie (extreme) dysfunktionale Gefühle sobald wie möglich wahrnehmen und sich wieder ins Hier und Jetzt bringen.

Trainieren Sie Ihre Achtsamkeit, besonders im Alltag

Schreiben Sie vor der Sitzung zum Beispiel auf dem Rand Ihres Notizblockes das Wort “Atmen” oder “Anspannung”, dass Sie daran erinnert, ob Sie noch bei sich sind (= bewusst genug) sind.

Gewöhnen Sie sich an, auch außerhalb der Sitzungen, in Ihren Körper reinzuspüren, um kleinste Verspannungen rechtzeitig wahrzunehmen. Atmen Sie möglichst oft bewusst ein und aus.

Diese spontanen Achtsamkeitsübungen bringen Sie schnell wieder ins Hier und Jetzt.

Sie werden umso bewusster, desto mehr Sie üben, in Ihrem Alltag aufmerksam bei einer Sache zu bleiben.

Beginnen Sie mit regelmäßiger Meditation, praktizieren Sie Zen und führen Sie Routine-Tätigkeiten, wie Treppensteigen, Trinken, den Tisch abräumen, Gehen so bewusst wie möglich aus.

Diese Achtsamkeitsübungen tragen dazu bei, dass Sie in den Sitzungen mit Ihren Klienten aufmerksamer zuhören können, ohne sich gleich reinziehen zu lassen.

HeilpraktikerErfolg Video – Die Voraussetzung für eine erfolgreiche Kognitive Verhaltenstherapie

Dieses kostenlose Video eignent sich besonders für eine bewusstere therapeutische Arbeit in der Heilpraktiker (Psychotherapie) Praxis.

In diesem KVT Video erfahren Sie, warum es gerade auch für Heilpraktiker für Psychotherapie so entscheidend ist, bei der Arbeit mit ihren Klienten achtsam zu bleiben und

  • was passiert, wenn Sie Ihren (automatischen) Gedanken mehr glauben als der Realität.
  • was der Grund ist, warum Therapeuten ihren Klienten nicht richtig zuhören.
  • was echtes Zuhören bedeutet.
  • auf welche Wörter Sie bei der Kognitiven Umstrukturierung besonders achten sollten.
  • wie Sie es in der Sitzung schaffen können, zunehmend bewusster zu werden.
  • wann der Sokratische Dialog besonders wirksam ist.
  • wie Sie als Therapeutin mehr bei sich bleiben können.
  • was Sie bei Gegenübertragungsgefühlen machen können.
  • mit welchen Achtsamkeitsübungen Sie schnell wieder ins Hier und Jetzt kommen.
  • was die Voraussetzung für eine gute Psychotherapie ist.

Hilfreiche Bücher für mehr Bewusstheit

  • Eckhart Tolle (2010). Jetzt. Die Kraft der Gegenwart. Kamphausen.
  • Eckhart Tolle (2002). Leben im Jetzt: Lehren, Übungen und Meditationen aus ‘The Power of Now’. Arkana.
  • Jack Kornfield (2007). Meditation für Anfänger: Inklusive einer CD mit sechs geführten Meditationen für Einsicht, innere Klarheit und Mitempfinden. Arkana.
  • Gerhard Zarbock (2012). Achtsamkeit für Psychotherapeuten und Berater: Mit Online-Materialien. Beltz.
  • BossImKopf.de

Auf IHREN Erfolg in Prüfung und Praxis!

Franziska Luschas
Diplom Psychologin

Biographie Profilbild Diplom Psychologin und KVT Trainerin Franziska Luschas auf HeilpraktikerErfolg
Franziska Luschas studierte Psychologie. Danach absolvierte sie die 5-jährige Ausbildung zur Psychologischen Psychotherapeutin mit Schwerpunkt auf Kognitiver Verhaltenstherapie. Sie zeigt auf ihrer Selbsthilfe-Webseite anderen Menschen, wie sie wieder "Boss im Kopf" werden können. Sie liebt die Natur, lebt umweltfreundlich und unterstützt den Tierschutz.

P.S.
Hat Ihnen dieser Beitrag oder das (Video-) Training gefallen? Dann empfehlen Sie uns bzw. diesen Artikel an Ihre Freunde, Bekannte und Kollegen weiter :-)

P.P.S.
Im Kommentarbereich, weiter unten, können Sie auch Ihre Fragen, Hinweise und Erfahrungsberichte hinterlassen. Wir freuen uns auf Ihre Rückmeldungen.

 

Kommentare

  1. Bettina Baumann  am  10.04.14:

    Hallo Franziska,
    hatte das Video übersehen und heute erst angesehen. Deine Tipps für das “bei sich bleiben” während einer Sitzung sind super. Ich werde jetzt eine Achtsamkeitsübung bei mir installieren, um mich während der Sitzung präsent halten zu können.
    Manchmal ist das wirklich schwierig, gerade wenn heftige Dinge passiert sind. Aber es hat keinen Sinn, sich mit der Geschichte und dem Leid des Klienten zu verstricken, damit stelle ich mich auf seine Position und dort kann ich ihm nicht helfen.

    Grüße Bettina

    • Franziska Luschas  am  10.04.14:

      Hallo Bettina,

      über deinen Kommentar habe ich mich wieder sehr gefreut.

      Während der Sitzung mit einem Klienten wirklich “anwesend” (= bewusst) zu bleiben ist wirklich nicht einfach. Insb. weil in den meisten Psychotherapie Ausbildungen zwar jede Menge Störungs- und Methodenwissen vermittelt, Achtsamkeit jedoch oftmals so gut wie gar nicht eingeübt wird.

      Mittlerweile nutze ich sehr gerne die Stille in den Denkpausen des Klienten innerhalb des Sokratischen Dialogs und vor allem auch im Matrix-Re-Training, einer integrativen hypnotherapeutischen Arbeit mit Ich-Anteilen.

      Statt zu überlegen, was der Klient denken könnte oder ob er “das auch richtig” macht, konzentriere ich mich bewusst auf meinen Körper und meinem Atem.

      Das ist wie eine heilsame Minipause und verbessert die Qualität der therapeutischen Arbeit ungemein :-)

      Herzliche Grüße aus Fürth

      Franziska

  2. Gun-Maj  am  16.03.14:

    Hallo Franziska & Uwe Luschas,

    Ich möchte ein großes DANKE sagen an Sie beiden!

    Bin wirklich dankbar für die vielen wertwollen Infos und Anregungen.

    [Dieser Teil des Kommentars wurde aus Kontextgründen hierhin verschoben - Uwe Luschas]

    Vielen DANK nochmal für Ihre tollen Tipps!

    Liebe Grüße
    `soulguide`

    • Uwe Luschas  am  17.03.14:

      Hallo Gun-Maj,

      vielen Dank für Ihr Lob :-)

      Es freut uns, wenn Ihnen unsere praktisch gemachten Inhalte für Heilpraktikerinnen Psychotherpaie nach dem HPG nutzen und Sie vielleicht auch in Ihrem Leben zum kritischen Denken, Hinterfragen und Überprüfen anregen.

      Wie Sie sehen, habe ich den Großteil Ihres qualitativ hochwertigen und sehr ehrlichen Kommentars hierhin verschoben, weil ich in diesem umfassenden Trainingsvideo genau auf das eingehe, was Sie geschrieben haben.

      Dort gebe ich Ihnen auch noch einige kurze Tipps an die Hand, die Sie vielleicht weiterbringen können.

      Auf Ihren Erfolg!

      Uwe Luschas
      X Prozess und BEKANNTER Entwickler