Wie Sie sich als Heilpraktiker Psychotherapie ohne Werbung bekannter machen können

HeilpraktikerErfolg-10xMarketing-ArtikelLogo-LuschasDie meisten Heilpraktiker Psychotherapie und psychologische Berater, denen ich in den letzten 10 Jahren begegnet bin, können von den wenigen Klienten, die (hin und wieder) zu ihnen kommen, nicht leben.

Ich persönlich finde das schade, denn häufig haben diese Menschen viel Geld, Zeit und Anstrengungen in ihre Prüfungsvorbereitung, Therapieausbildungen und in den Aufbau ihrer Praxis gesteckt.

Von einigen Heilpraktikern für Psychotherapie weiß ich, dass sie seit Jahren in ihrer “schön hergerichteten Praxis” ziemlich frustriert auf Therapie-Anfragen warten.

Haben Heilpraktiker (Psychotherapie) viele Klienten?

Obwohl das konventionelle Marketing in der Regel teuer ist und (fast) keine Ergebnisse bringt, klammern sich viele Heilpraktiker (Psychotherapie) und (psychologische) Berater – anfangs noch hoffnungsvoll – an ihre hochglanzpolierten Flyer, ihrem schönen Praxisschild oder ihren Werbe-Eintrag in den Gelben Seiten.

Sie präsentieren sich, nach außen hin scheinbar erfolgreich, mit schönen Wohlfühl-Standard-Internetseiten und als Mitglieder in verschiedenen Verbänden und sozialen Netzwerken.

Dieser Auftritt erweckt bei vielen unerfahrenen Kollegen den Anschein, dass sie sich vor Klienten kaum retten können, was oftmals durch die regelmäßigen Erfolgsstorys diverser Verbandszeitschriften noch geschürt wird.

Häufig sieht es hinter den Kulissen aber anders aus.

Heilpraktikerinnen (Psychotherapie) berichten oftmals, dass:

  • ihre 1 bis 5 Klienten im Monat, insgesamt häufig nur ein- oder zweimal in die Sitzung kommen,
  • sie etwa 50 Euro Honorar pro 60 Minuten verlangen oder manchmal überhaupt kein finanzieller Austausch stattfindet.
  • sie viel Geld für einen professionellen Internetauftritt oder Imagefilm ausgegeben haben.
  • sie ehrenamtlich in der Telefonseelsorge oder anderen sozialen Einrichtungen arbeiten.
  • sie mindestens 2 zeit-  und kostenintensive Ausbildungen (i.d.R. Entspannungstherapeut, Gesprächspsychotherapie, Systemische Therapie) abgeschlossen haben.
  • sie von anderen Menschen finanziell unterstützt werden.
  • sie sich manchmal enttäuscht, frustriert und ratlos fühlen.

Diese Erfahrungen beziehen sich natürlich auf die Gaußsche Normalverteilung (ca. 70% aller Heilpraktiker).

Ich kenne auch praktizierende Heilpraktiker (Psychotherapie), die noch nie einen (zahlenden) Klienten hatten und andere, die 15 Selbstzahler-Klienten in der Woche haben, was aber eher selten ist.

Was können Sie nun tun, um sich bekannter zu machen?

BEKANNTER Bildschirmvideo für Heilpraktiker (Psychotherapie) und psychologische Berater

Zunächst einmal müssen Therapie-Interessierte wissen, dass es Sie gibt!

Was es für Möglichkeiten gibt, Ihr Wissen, Ihre Erfahrungen und Lösungsstrategien an Hilfesuchende weiterzugeben, zeigt Ihnen Uwe Luschas in diesem einführenden HeilpraktikerErfolg BEKANNTER  (früher: 10xMarketing) Video für Heilpraktiker (Psychotherapie) und psychologische Berater.

In diesem 18 Minuten kurzen Bildschirmvideo erfahren Sie,

  • dass der Glaube an das veraltete Standard-Marketing-Konzept ziemlich veränderungsresistent ist.
  • welche Auswirkungen das Suchverhalten potenzieller Klienten auf Ihren Bekanntheitsgrad hat.
  • dass auf den üblichen Standard Internetseiten von Heilpraktikern(Psychotherapie) und psychologischen Beratern echte Vorteile für potenzielle Klienten häufig gänzlich fehlen.
  • warum Standard-Webseiten für Heilpraktiker (Psychotherapie) und Berater (fast) keine Klienten anziehen.
  • wie Sie sich durch wertvolle Inhalte bei potenziellen Klienten bekannt machen können.
  • dass Inhalts-Marketing zwar aufwändiger als das übliche Schalten von Anzeigen ist, dafür aber bessere Ergebnisse bringt :-)
  • dass fehlende Honorar Informationen viele Therapie Interessierte abschreckt.
  • wie Sie die Ehe von Google und Youtube für Ihren Bekanntheitsgrad nutzen können ;-)
  • warum wir häufig in unserer gewohnten Komfortzone steckenbleiben.
  • was das Marketing-Paradox ist und warum Sie es überwinden müssen, um auf sich aufmerksam zu machen.
  • 3 praktische Hinweise, wie Sie sich im Internet bekannter machen können.

Ich wünsche Ihnen den Mut, etwas anderes als die Masse im Heilpraktiker (Psychotherapie) und Berater Markt zu machen und das ehtische und wirksame Inhalts-Marketing ernsthaft in Ihrer Praxis zu testen, damit Sie mittel- und langfristig bekannter werden und dadurch mehr interessierte und motivierte Selbstzahler anziehen können.

Um das Trainingsvideo zu starten, klicken sie ein- oder zweimal auf das Bild unterhalb dieses Textes. Mit einem erneuten Klick können Sie jederzeit pausieren, Ihre Notizen machen und wieder fortfahren.

Auf IHREN Erfolg in Prüfung und Praxis!

Franziska Luschas
Diplom Psychologin

Biographie Profilbild Diplom Psychologin und KVT Trainerin Franziska Luschas auf HeilpraktikerErfolg
Franziska Luschas studierte Psychologie. Danach absolvierte sie die 5-jährige Ausbildung zur Psychologischen Psychotherapeutin mit Schwerpunkt auf Kognitiver Verhaltenstherapie. Sie zeigt auf ihrer Selbsthilfe-Webseite anderen Menschen, wie sie wieder "Boss im Kopf" werden können. Sie liebt die Natur, lebt umweltfreundlich und unterstützt den Tierschutz.

P.S.
Hat Ihnen dieser Beitrag oder das (Video-) Training gefallen? Dann empfehlen Sie uns bzw. diesen Artikel an Ihre Freunde, Bekannte und Kollegen weiter :-)

P.P.S.
Im Kommentarbereich, weiter unten, können Sie auch Ihre Fragen, Hinweise und Erfahrungsberichte hinterlassen. Wir freuen uns auf Ihre Rückmeldungen.

Kommentare

  1. Dagmar schreibt:

    Kleiner Nachklapp, evtl. ist nicht deutlich geworden, warum diese Frage so wichtig für mich war. Es geht für mich noch darum, zu entscheiden, OB überhaupt dieser Berufsweg. Daher geht es nicht darum, “lediglich” etwas zu verbessern, sondern darum, Riskiken auszuschließen für mich und meine Familie. Da war diese Frage auch nur eine, aber eben eine wichtige – nicht “Wie kann ich es besser machen?” sondern “Soll ich das überhaupt wagen oder ist es von Beginn an mit hoher Wahrscheinlichkeit ein Weg ins Off?” – Den könnte ich mir nämlich partout nicht leisten.

    • Uwe Luschas schreibt:

      Hallo Dagmar,

      da haben Sie ja schon Ihre Fragen selbst beantwortet.

      Sie wollen Risiken ausschließen, die in unserer Marktwirtschaft nun mal nicht ausschließbar sind.

      Deshalb arbeiten viele Menschen in mehr oder weniger sicheren Jobs oder Berufen, weil sie sich eine risikobehaftete Selbständigkeit nicht leisten können oder wollen.

      Und das ist das Schöne an unserer sozialen Marktwirtschaft: Je nach Interesse, Wissen, Ausbildungstand, Können, Sicherheitsbedürnissen etc. gibt es unterschiedliche Möglichkeiten :-)

  2. Dagmar schreibt:

    Hallo Herr Luschas,

    nach allem, was meine Recherchen bis hierhin ergaben, kann man den HP Psych und die anschließende Tätigkeit gleich vergessen, wenn man keine Dranbleiberin ist :-D

    Ok, das muss ich dann wohl hinnehmen. So ganz erschließt es sich mir jedoch nicht, da Sie mit Menschen arbeiten, die ihre Werbestrategie entsprechend umgestaltet haben und ich davon ausgehe, dass es dazu Erfahrungswerte (Zahlen wären nicht nötig) oder Einschätzungen geben müsste, in welcher Größenordnung sich bei diesen Personen etwas geändert hat.

    Haben Sie bitte Verständnis dafür, dass sich für mich Fragezeichen und Perspektivenverschiebungen ergeben, wenn jemand eine bestimmte Vorgehensweise nahe legt (!) und dann eher wenig Konkretes dazu kommt, inwiefern sie wirksam ist. Es ging mir ja an diesem Punkt nur um diese eine Frage. Und eine klare Aussage zu Erfahrungswerten (oder dazu, warum diese im Augenblick evtl. auch noch keine Schlüsse zulassen) bzw. dazu, weshalb hier nicht der richtige Ort für so eine Antwort sein sollte, hätte die Sache nach meiner Einschätzung kurz und bündig gemacht.

    Dass andere Faktoren eher noch wichtiger als die richtige Werbestrategie sind – etwa ein Profil / Alleinstellungsmerkmal zu haben – ist mir klar, ich habe meine Hausaufgaben gemacht. Und die anderen Beiträge habe ich, so sie mich betrafen, genauestens zur Kenntnis genommen.

    Unabhängig davon sind aber Ihre Hinweise zu Veränderungen in der Außendarstellung nach wie vor intuitiv eingängig und sehr hilfreich. – Vor allem in einem Feld, wo man sich sicherlich um vieles bringt, weil man dem Thema Werbung allenthalben eher mit Abstand begegnet.

    Ich danke Ihnen dafür und für Ihre Geduld und wünsche Frohe Ostern,
    Dagmar

    • Uwe Luschas schreibt:

      Hallo Dagmar,

      ich kann schon verstehen, dass Sie Sicherheit oder konkrete Wirksamkeitsnachweise wollen. Sicherheit ist neben Wachstum ein menschliches Grundbedürfnis.

      Aber in Rahmen einer Selbständigkeit werden Ihnen viele “Leute” genau das erzählen bzw. versprechen, was Sie hören wollen, um Ihnen dann ihren Kurs, Service oder ihr Produkt verkaufen zu können.

      Das mache ich aus ethischen Gründen nicht.

      Im Gegenteil, ich weise Sie sogar noch ausdrücklich darauf hin, dass in einer Marktwirtschaft alle unternehmerische Tätigkeiten, also auch eine angestrebte Selbständigkeit als Heilpraktikerin für Psychotherapie, immer mit Risiko verbunden ist.

      Unsicherheit, Trendbrüche, Risiko etc. sind in unserer Marktwirtschaft systeminhärent angelegt und können nicht durch ein mehr oder weniger starkes Sicherheitsbedürfnis ausgehebelt werden.

      Darauf weisen seriöse Berater ganz deutlich hin, denn auch die besten oder klügsten (Unternehmens-) Berater stehen nicht über den rechtlichen, wirtschaftlichen und sozialen Rahmenbedingugnen der Marktwirtschaft.

      Was wir Ihnen hier als Empfehlungen an die Hand geben, ist ein von uns verfolgter Ansatz, wie Sie sich durch Ihre wertvollen Inhalte (Artikel, Videos, Audio, Materialien etc.) auf ethische, effektive und effiziente Weise über das Medium Internet bekannter machen können.

      Denn wir haben die Erfahrung gemacht, dass die Eröhung Ihres Online Bekanntheitsgrades heutzutage eine der wichtigsten Voraussetzungen dafür ist, um die Chance auf eine erfolgreiche Selbständigkeit überhaupt erst zu ermöglichen.

      Das haben Sie ja bereits selbst festgestellt, denn sonst hätten Sie unsere Seite HeilpraktikerErfolg.de über Google, Youtube oder andere Suchmaschinen erst gar nicht gefunden oder sonst wäre Ihnen unsere Webseite von anderen (die uns ja auch erst gefunden haben) nicht empfohlen worden.

      Anders formuliert: Wir geben hier keine beruhigende, sicherheitsrelevanten Versprechen oder letzte Puzzlestücke, die es in unserem marktwirtschaftlichen System gar nicht geben kann, sondern wir empfehlen auf der Basis unserer Erfahrungen grundlegende Erfolgsprinzipien und Bestpraktiken, wie Sie sich auf ethische, effektive und effiziente Inhalte durch Ihre hilfreichen Inhalte über das Internet bekannten machen können.

      Alles andere ist in meiner Welt unseriös und nutzt das in vielen Menschen tief verankerte Sicherheitsbedürfnis oftmals nur aus.

1 2