Heilpraktiker Psychotherapie Prüfung März 2018: Neurologische Erkrankung Migräne

HeilpraktikerErfolg-Heilpraktiker-Psychotherapie-Prüfungswissen-Luschas-960x540

In der März 2018 HPP Prüfung gab es gleich 2 Fragen zu neurologischen Störungsbildern.

So wurde in Frage 2 (Gruppe B) nach Multipler Sklerose und in Frage 28 nach Migräne gefragt.

Neurologische Erkrankungen, wie zum Beispiel Chorea Huntington, Morbus Parkinson oder Epilepsie waren jedoch auch schon in vergangen HP Psych. Prüfungen Thema.

Neurologische Erkrankungen und Erste Hilfe

Deshalb meine Empfehlung für Ihre Prüfungsvorbereitung:

Erstellen Sie ein Überblicks-Mindmap mit den häufigen neurologischen Krankheiten und prägen Sie sich u.a. wichtige Daten zur Epidemiologie (z.B. Häufigkeit, Alter, Geschlechtsverteilung) und die gängigen Symptome ein.

Gerade auch bei differenzialdiagnostischen Überlegungen kann Ihnen dieses Wissen helfen, psychische von körperlichen Erkrankungen besser voneinander abzugrenzen.

In diesem Zusammenhang noch ein kleiner Hinweis für Ihre mündliche HPP Überprüfung:

Es ist meines Erachtens wichtig, dass Sie sich mit grundlegenden Erste-Hilfe-Maßnahmen (bspw. stabile Seitenlage) auskennen, damit Sie auf Notfälle entsprechend reagieren können. 

Lernvideo zur Frage 28 aus der HPP Prüfung März 2018 (Gruppe B): Aussagen zur Migräne

In diesem Video für Heilpraktiker Psychotherapie Anwärter antworte ich auf die Frage 28 aus der schriftlichen Prüfung März 2018, Gruppe B.

Sie erfahren in diesem Video,

  • wo Sie einen Überblick über häufige neurologische Erkrankungen zur Vorbereitung auf die schriftliche HPP Prüfung finden.
  • welche Symptome bei einer Migräne auftreten können.
  • was eine Migräneaura ist.
  • dass sich Kopfschmerzen bei körperlicher Betätigung in der Regel verschlechtern.
  • dass zum Beispiel glutamat- oder histaminreiche Lebens- und Genussmittel, insb. Alkohol, Rotwein, Schokolade, Käse oder Kaffee einen Migräneanfall auslösen können.
  • was der Vorteil von einem übersichtlichen Mindmap zu wichtigen neurologischen Störungen ist.
  • welche Empfehlungen ich Ihnen für eine selbständige Vorbereitung zum Heilpraktiker Psychotherapie geben kann.

Hilfreicher Lerntipp

Damit sich Ihr Prüfungswissen noch besser in Ihrem Gehirn verankern und mit anderen Wissensinhalten vernetzen kann, haben sich eigene Notizen zu den Trainingsvideos, insb. auch für eine hohe Behaltensrate, als besonders nützlich erwiesen!

Um das Video zu starten, klicken Sie auf den Wiedergabeknopf oder auf das Bild unterhalb dieses Textes. Mit einem erneuten Klick können Sie jederzeit pausieren.

Auf IHREN Erfolg in Prüfung und Praxis!

Franziska Luschas
Diplom Psychologin

Biographie Profilbild Diplom Psychologin und KVT Trainerin Franziska Luschas auf HeilpraktikerErfolg
Franziska studierte Psychologie an der Universität Erlangen-Nürnberg. Danach absolvierte Sie erfolgreich die 5-jährige Psychologische Psychotherapeutenausbildung in Kognitiver Verhaltenstherapie beim IVS Nürnberg. Nach 10-jähriger psychotherapeutischer Tätigkeit leitet sie mit Uwe Luschas die piKVT Ausbildung für (angehende) Heilpraktiker Psychotherapie. Außerdem hilft sie mit ihrer Selbsthilfe-Webseite BossImKopf.de tausenden Menschen, mehr "Boss im Kopf" zu werden.

P.S.
Hat Ihnen dieser Beitrag oder das (Video-) Training gefallen? Dann empfehlen Sie uns bzw. diesen Artikel an Ihre Freunde, Bekannte und Kollegen weiter :-)

P.P.S.
Im Kommentarbereich, weiter unten, können Sie auch Ihre Fragen, Hinweise und Erfahrungsberichte hinterlassen. Wir freuen uns auf Ihre Rückmeldungen.