Heilpraktiker Psychotherapie schriftliche Prüfung März 2019 Frage 16: Benzodiazepin Abhängigkeit und Psychopharmaka Überblick

von  Franziska Luschas
HPE Prüfungswissen - Schwarz Weiß

Fragen zu Psychopharmaka kamen in den vergangenen schriftlichen HP Psych Prüfungen auch immer wieder vor, deshalb sind sie ein nicht zu unterschätzendes Lernthema zur Vorbereitung auf die Heilpraktiker Psychotherapie Prüfung.

Insbesondere auch in der mündlichen HPP Prüfung wurden manche Prüflinge laut Gedächtnisprotokollen gezielt nach Medikamenten gefragt. Zum Beispiel nach ihrem Wirkstoff, Anwendungsgebieten, Nebenwirkungen (Risiken), Wirkmechanismen oder nach ihren Handelsnamen.

Antidepressiva, Antipsychotika, Lithium, Benzodiazepine

Nach meiner Erfahrung zielen in der schriftlichen HPP Prüfung die Fragen vor allem auf die folgenden Gruppen von Psychopharmaka:

  • Antidepressiva (insb. Indikation, Wirkungen, Wirkungseintritt, Nebenwirkungen, erhöhte Suizidgefahr bei antriebssteigernden AD, Serotoninsyndrom)
  • Antipsychotika oder Neuroleptika (v. a. Haldol, Indikation, Nebenwirkungen, Rezidivprophylaxe)
  • Lithium (v. a. Indikation, Intoxikation, Nebenwirkungen, geringe therapeutische Spannbreite)
  • Tranquilizer/Anxiolytika (z. B. Benzodiazepine, Indikation, Nebenwirkungen, Entzugssymptome

Mein Lerntipp:

Erstellen Sie am besten eine eigene Übersicht zu den wichtigsten Psychopharmaka. Sie können sie bspw. logisch nach Substanzklassen oder Anwendungsbereiche, in Form einer Tabelle oder eines Mindmaps, ordnen.

Einteilung nach klinischem Anwendungsbereich

In den gängigen Psychiatrie Fachbüchern finden Sie zum Beispiel oft die folgende Einteilung der Psychopharmaka:

  1. Antidepressiva: Klassische AD (z.B. TZA, Tetrazyklische AD, MAO-Hemmer), Neuere AD (z.B. SSRI, SNRI, SNDRI, SSNRI), pflanzliche Präparate (Johanneskraut-Extrakte)
  2. Stimmungsstabilisierer (“Phasenprophylaktika”): z. B. Lithium, Antiepileptika: Carbamazepin, Valproinsäure, Lamotrigin
  3. Antipsychotika der 1. Generation (früher: “klassische Neuroleptika”), z. B. Haloperidol und der 2. Generation (früher: “atypische” Neuroleptika), z. B. Risperidon, Olanzapin
  4. Tranquilizer (Beruhigungsmittel) bzw. Anxiolytika (angstlösende Substanzen): z .B. Benzodiazepine, Buspiron, Opipramol, Betablocker; Hypnotika (Schlafmittel): z B. Benzodiazepine, “Non-Benzodiazepin-Hypnotika” (“Z-Substanzen”), sedierende Antidepressiva, niedrigpotente Antipsychotika, Antihistaminika, pflanzliche Präparate (z. B. Hopfen, Baldrian), Barbiturate
  5. Antidementiva (Acetylcholinesterase-Hemmer, Glutamat-Modulatoren, “Nootropika”)
  6. Psychostimulanzien (z. B. Methylphenidat, Modafinil, Atomoxetin)
  7. Behandlung des Alkoholentzugssyndroms (z. B. Clomethiazol, Clonidin)
  8. Entwöhnungsmittel von Alkohol (z. B. Acamprosat, Naltrexon, Disulfiram)
  9. Substitutionsbehandlung der Opiatabhängigkeit (z. B. Methadon, Levomethadon, Buprenorphin)

Lernvideo zur HP Psych. Prüfung März 2019: Benzodiazepin Abhängigkeit

In diesem Video für Heilpraktiker Psychotherapie Anwärter bzw. Prüflinge beantworte ich die Frage 16 zur Benzodiazepinabhängigkeit, aus der schriftlichen Überprüfung März 2019.

Sie erfahren in diesem HPP Lernvideo,

  • dass Benzodiazepine ein hohes psychisches und physisches Abhängigkeitspotenzial besitzen.
  • dass Benzodiazepine in der Regel nicht länger als zwei Wochen verschrieben werden sollen und nur unter ärztlicher Aufsicht. Hinweis: In manchen Lehrbüchern steht, dass die Einnahme von Benzodiazepinen nicht länger als 3-4 Wochen erfolgen oder auf max. 4-6 Wochen beschränkt bleiben sollte.
  • was die Halbwertzeit eines Medikaments bedeutet.
  • durch welche Maßnahmen sich das Risiko einer Benzodiazepin Abhängigkeitsentwicklung verringern lässt.
  • was die Folgen eines langfristigen Gebrauchs von Benzodiazepinen sein können.
  • was Methadon ist und wo es eingesetzt wird.
  • was ich Ihnen zum Thema Benzodiazepine als Lerntipp empfehle.
  • dass Diazepam ein Wirkstoff aus der Gruppe der Benzodiazepine ist und früher unter dem Handelsnamen Valium vertrieben wurde (heute nur noch Generika).

Hilfreicher Lerntipp

Damit sich Ihr Prüfungswissen noch besser in Ihrem Gehirn verankern und mit anderen Wissensinhalten vernetzen kann, haben sich eigene Notizen zu den Trainingsvideos, insb. auch für eine hohe Behaltensrate, als besonders nützlich erwiesen!

Um das Video zu starten, klicken Sie auf den Wiedergabeknopf oder auf das Bild unterhalb dieses Textes. Mit einem erneuten Klick können Sie jederzeit pausieren.

Auf IHREN Erfolg in Prüfung und Praxis!

Franziska Luschas
Diplom Psychologin

Biographie Profilbild Diplom Psychologin und KVT Trainerin Franziska Luschas auf HeilpraktikerErfolg
Nachdem Franziska den Diplomstudiengang Psychologie an der Universität Erlangen-Nürnberg und die 5-jährige Psychologische Psychotherapeuten Ausbildung in Kognitiver Verhaltenstherapie beim IVS Nürnberg erfolgreich abgeschlossen hatte, war sie bis 2017 in eigener Praxis tätig. Jetzt bildet sie (angehende) Heilpraktiker Psychotherapie in Kognitiver Verhaltenstherapie aus. Und sie hilft mit ihrer Bossimkopf Webseite und ihrem Bossimkopf Youtubekanal vielen Menschen, erfolgreich mehr Boss im Kopf zu werden.

P.S.
Und wenn meine kostenlosen und qualitativ hochwertigen Artikel, Videos und Materialien für Ihre HP Psychotherapie Prüfungsvorbereitung hilfreich waren, dann empfehle ich Ihnen hier auch die beiden Online Orientierungspakete zur Vorbereitung auf die schriftliche und mündliche HP Psych. Überprüfung.

P.P.S.
Und wissen Sie schon, dass wir eine Ausbildung in Kognitiver Verhaltenstherapie anbieten, die speziell für HPP Selbstzahlerpraxen entwickelt wurde? Falls nicht, dann können Sie sich hier weiter über diese praktische und integrative KVT Qualitätsausbildung informieren.