Heilpraktiker Psychotherapie schriftliche Prüfung März 2019 Frage 22: Das Rollenspiel in der Verhaltenstherapie und seine Lernmechanismen

von  Franziska Luschas
HPE Prüfungswissen - Schwarz Weiß

Fragen zur (Kognitiven) Verhaltenstherapie haben in den letzten Jahren, in der schriftlichen und auch mündlichen HPP Prüfung, nach meiner Beobachtung immer mehr zugenommen.

Allein in der letzten schriftlichen Überprüfung standen insgesamt 6 Fragen mit der KVT im direkten (19, 22) oder indirektem Zusammenhang (6, 8, 10, 17). Das Thema KVT betraf also etwa jede fünfte Prüfungsfrage in der HPP Prüfung März 2019.

Lerntipp: Da die KVT zu den Therapieverfahren mit den meisten Wirksamkeitsnachweisen zählt und bei vielen psychischen Störungen indiziert ist, empfehle ich Ihnen die Grundlagen, wichtige Begriffe und die zentralen Wirkmechanismen der gängigen KVT Methoden bzw. Techniken zu lernen.

(Kognitive) Verhaltenstherapie in der HPP Prüfung

Prägen Sie sich wichtige (K)VT Begriffe, vor allem diejenigen, die schon in früheren HPP Prüfungen auftauchten, gut ein.

Da die Kognitive Verhaltenstherapie Prinzipien und Methoden der Verhaltenstherapie und der Kognitiven Therapie kombiniert, ist eine eindeutige, 100%ige  Zuordnung der Begriffe zur VT oder KT (Kognitive Therapie) heutzutage nicht mehr sinnvoll bzw. nützlich.

Beispiele für prüfungsrelevante KVT Begriffe bzw. Methoden sind:

  • Klassische Konditionierung (VT)
  • Operante Konditionierung: z. B. indirekte Bestrafung, positive Verstärkung (z. B. sekundärer Verstärker: Token-System), negative Verstärkung (Vermeidungsverhalten), intermittierende bzw. kontinuierliche Verstärkung (VT)
  • Training sozialer Kompetenzen, Lernen am Modell (VT)
  • Verhaltensanalyse, v .a. SORKC-Schema (KVT)
  • Exposition / Reizkonfrontation: z. B. Exposition in sensu / in vivo, Flooding (massiert), systematische Desensibilisierung (graduiert), Exposition mit Reaktionsmanagement, Habituation als Lern- bzw. Wirkmechanismus (VT)
  • Psychoedukation, z.B. Vermittlung eines Erklärungsmodells (KT)
  • Kognitive Umstrukturierung: u. a. Sokratischer Dialog, Denkfehler,  Reattribuierung, Selbstbeobachtung mithilfe von Protokollen (KT)
  • Dialektisch-behaviorale Therapie nach Linehan (störungsspezifische und weiterentwickelte KVT für Borderline-Störung)
  • Weitere KVT Begriffe: Stimuluskontrolle, Selbstkontrolle, Gedankenstopp, Reizgeneralisierung, Diskrininationslernen (VT)
  • Rollenspiel (VT)
  • Minimale Intervention

Hinweis: Die Begriffe Verhaltenstherapie und Kognitive Verhaltenstherapie werden in manchen Lehrbüchern synonym verwendet. Andere Autoren hingegen trennen die Verhaltenstherapie, Kognitive Therapie und die Kognitive Verhaltenstherapie.

Praktischer und zeitgemäßer ist meines Erachtens die Zusammenführung der verhaltenstherapeutischen und kognitiven Therapie zur Kognitiven Verhaltenstherapie (KVT) :-)

Lernvideo zur HP Psych. Prüfung März 2019: Das Rollenspiel in der Verhaltenstherapie und Lernmechanismen

In diesem Video für Heilpraktiker Psychotherapie Anwärter bzw. Prüflinge beantworte ich die Frage 22 zum Rollenspiel in der Verhaltenstherapie, aus der schriftlichen Überprüfung März 2019.

Sie erfahren in diesem HPP Lernvideo,

  • dass das Rollenspiel ursprünglich aus dem Psychodrama stammt.
  • dass das Rollenspiel in der Verhaltenstherapie auch Probehandlung genannt wird.
  • dass das Rollenspiel zum Beispiel bei sozialen Ängsten eingesetzt wird.
  • dass Rollenspiele in der Therapie und auch zur Diagnostik verwendet werden können.
  • dass das Rollenspiel häufig zum Erlernen von erwünschtem Verhalten (Training von Verhaltenskompetenzen) Verwendung findet.
  • dass das Rollenspiel u.a. auf den Lernmechanismen Modelllernen und positive Verstärkung basieren.
  • dass das Rollenspiel in der Paartherapie angewendet werden kann, aber auch zur Aktualisierung von Emotionen in der Psychotherapie.
  • dass das Rollenspiel vorzugsweise in der Gruppe durchgeführt wird, insb. beim Training sozialer Kompetenzen.
  • dass Habituation im Rahmen der Verhaltenstherapie bedeutet, sich an etwas (zunächst) Unangenehmes zu gewöhnen.
  • dass die Habituation ein zentraler Wirkfaktor im Rahmen der Exposition bzw. Konfrontation ist.
  • was die zentralen Lern- bzw. Wirkmechanismen des Rollenspiels in der Verhaltenstherapie sind.
  • welche Techniken im Rollenspiel verwendet werden können.
  • nützliche Lerntipps zur Verhaltenstherapie.
  • wo Sie im Internet einen Überblick über wichtige Begriffe, Methoden und Wirkprinzipien in der Verhaltenstherapie kostenlos herunterladen können.
  • am Beispiel erklärt, was indirekte Bestrafung ist.
  • am Beispiel, was positive und negative Verstärkung ist.
  • was Modelllernen ist.
  • dass wichtige verhaltenstherapeutische Begriffe Inhalt der Online Prüfungsvorbereitung zur Vorbereitung auf die schriftliche Heilpraktiker Psychotherapie Prüfung sind.

Hilfreicher Lerntipp

Damit sich Ihr Prüfungswissen noch besser in Ihrem Gehirn verankern und mit anderen Wissensinhalten vernetzen kann, haben sich eigene Notizen zu den Trainingsvideos, insb. auch für eine hohe Behaltensrate, als besonders nützlich erwiesen!

Um das Video zu starten, klicken Sie auf den Wiedergabeknopf oder auf das Bild unterhalb dieses Textes. Mit einem erneuten Klick können Sie jederzeit pausieren.

 

Nachtrag: Kommentar auf der Privaten HeilpraktikerErfolg Startseite vom 04.07.2019

“Hallo Frau Luschas, mit groooßer Freude und ca.mit 4 monatiger Verspätung, habe ich heute morgen durch einen Anruf des Gesundheitsamtes erfahren, daß ich die schriftliche Prüfung für den HPP März 2019 Gruppe B, bestanden habe :-) .

Ja nun fragt man sich, warum so spät die Benachrichtigung?

In der Prüfung gab es die Frage 12, die da lautete:

Das Rollenspiel im Rahmen der VT beruht insbesondere auf den Lernmechanismen:

a) indirekte Bestrafung b) positive Verstärkung c) negative Verstärkung d) Lernen am Modell e) Habituation

Richtige Antwort lt Gesundheitsamt: d + b

Meine ” : d + e

die auch noch 3 andere Prüflinge so beantwortet haben.

Sie sind in Widerruf gegangen und tatsächlich, ist diese Frage rein rechtlich nicht zu lösen.

Mein Bestehen hin an dieser Frage: und so habe ich dann doch noch BESTANDEN. Auch so können Dinge laufen. 

(…)”

Auf IHREN Erfolg in Prüfung und Praxis!

Franziska Luschas
Diplom Psychologin

Biographie Profilbild Diplom Psychologin und KVT Trainerin Franziska Luschas auf HeilpraktikerErfolg
Nachdem Franziska den Diplomstudiengang Psychologie an der Universität Erlangen-Nürnberg und die 5-jährige Psychologische Psychotherapeuten Ausbildung in Kognitiver Verhaltenstherapie beim IVS Nürnberg erfolgreich abgeschlossen hatte, war sie bis 2017 in eigener Praxis tätig. Jetzt bildet sie (angehende) Heilpraktiker Psychotherapie in Kognitiver Verhaltenstherapie aus. Und sie hilft mit ihrer Bossimkopf Webseite und ihrem Bossimkopf Youtubekanal vielen Menschen, erfolgreich mehr Boss im Kopf zu werden.

P.S.
Und wenn meine kostenlosen und qualitativ hochwertigen Artikel, Videos und Materialien für Ihre HP Psychotherapie Prüfungsvorbereitung hilfreich waren, dann empfehle ich Ihnen hier auch die beiden Online Orientierungspakete zur Vorbereitung auf die schriftliche und mündliche HP Psych. Überprüfung.

P.P.S.
Und wissen Sie schon, dass wir eine Ausbildung in Kognitiver Verhaltenstherapie anbieten, die speziell für HPP Selbstzahlerpraxen entwickelt wurde? Falls nicht, dann können Sie sich hier weiter über diese praktische und integrative KVT Qualitätsausbildung informieren.