Heilpraktiker Psychotherapie schriftliche Prüfung Oktober 2019 Frage 10: Zwangsstörungen

von  Franziska Luschas
HPE Prüfungswissen - Schwarz Weiß

In fast jeder schriftlichen Heilpraktiker für Psychotherapie Prüfung kam in den letzten Jahren eine Frage zu den Zwangsstörungen dran. So auch wieder in der Oktober 2019 Prüfung.

Behandlungsmethode bei einer Zwangsstörung ist die Reizkonfrontation mit Reaktionsmanagement, in schweren Fällen hat sich auch eine Kombination aus Verhaltens- und Pharmakotherapie bewährt.

Was HP Psych. Prüflinge über Zwangsstörungen noch wissen sollten

In dieser Übersicht habe ich wichtige Inhalte aus den Original-Prüfungsfragen über Zwangsstörungen, aus den letzten Jahren, auf einem Blick für Sie zusammengefasst:

  • Symptome/Merkmale nach ICD-10 (lesen Sie hierzu auch den “Einleitungstext” bzw. Fließtext in der ICD-10)
  • Dauer: Mindestens 2 Wochen lang an den meisten Tagen
  • Differenzialdiagnose: U.a. Depression, Schizophrenie/Wahn, Angsstörungen, Zwanghafte PS, Suchterkrankungen, organische Ursachen
  • Häufige Zwänge, wie Zählen, Kontrollieren, Waschen/Reinigen, Ordnen
  • Lebenszeitprävalenz: Ca. 2 — 3 % der Männer und Frauen
  • Krankheitsbeginn meist in der Kindheit oder im frühen Erwachsenenalter
  • Der Verlauf ist unterschiedlich und beim Fehlen deutlich depressiver Symptome eher chronisch
  • Therapie: Störungsspezifische multimodale Verhaltenstherapie (v.a. Reizkonfrontation mit Reaktionsmanagement und kognitive Techniken), ggf. Kombination aus VT und Mediaktion
  • Komorbidität: V.a. depressive Störungen, Angststörungen, Medikamenten- und Alkoholmissbrauch, Psychosen, Tic-Störungen, abhängige oder selbstunsichere PS, ADHS

Ich empfehle Ihnen außerdem ein übersichtliches Mindmap zu den Zwangsstörungen zu erstellen, damit Sie auch einen bildlich-räumlichen Überblick über diesem prüfungsrelevanten Lernstoff erhalten. Erfahrungsgemäß vertiefen Sie dadurch dieses Thema zusätzlich, die Lerninhalte vernetzen sich besser in Ihrem Gedächtnis und auch das Abrufen des Gelernten fällt später leichter.

Lernvideo zur HP Psych. Prüfung Oktober 2019: Zwangsstörungen

In diesem Video für Heilpraktiker Psychotherapie Anwärter bzw. Prüflinge beantworte ich die Frage 10 aus der schriftlichen Überprüfung Oktober 2019, Gruppe A.

Sie erfahren in diesem HPP Lernvideo,

  • dass Fragen zu Zwangsstörungen in der schriftlichen und mündlichen Prüfung regelmäßig gestellt wurden.
  • was Spontanremissionen sind.
  • wie Sie die Online ICD-10 von DIMDI kostenlos im Internet nutzen können.
  • unter welcher Codierung die Zwangsstörung in der ICD-10 verschlüsselt ist.
  • welche ICD-10 ich für die Vorbereitung auf die Heilpraktiker Psychotherapie empfehle.
  • dass Spontanremissionen bei Zwangsstörungen selten sind und Zwangsstörungen unbehandelt häufig chronisch verlaufen.
  • dass eine Zwangsstörung meist in der Kindheit oder im frühen Erwachsenenalter beginnt.
  • dass Menschen mit einer Zwangsstörung aufgrund von Scham oft erst nach Jahren eine geeignete Behandlung wie z. B. Psychotherapie aufsuchen.
  • dass die Methode der ersten Wahl bei einer Zwangserkrankung die Reizkonfrontation mit Reaktionsverhinderung (Reaktionsmanagement) ist.
  • dass sich bei einer Zwangsstörung eine Kombination aus Psychotherapie und medikamentöser Behandlung bewährt hat.
  • dass Zwangssymptome auch bei einer Depression auftreten können.

Hilfreicher Lerntipp

Damit sich Ihr Prüfungswissen noch besser in Ihrem Gehirn verankern und mit anderen Wissensinhalten vernetzen kann, haben sich eigene Notizen zu den Trainingsvideos, insb. auch für eine hohe Behaltensrate, als besonders nützlich erwiesen!

Um das Video zu starten, klicken Sie auf den Wiedergabeknopf oder auf das Bild unterhalb dieses Textes. Mit einem erneuten Klick können Sie jederzeit pausieren.

Auf IHREN Erfolg in Prüfung und Praxis!

Franziska Luschas
Diplom Psychologin

Biographie Profilbild Diplom Psychologin und KVT Trainerin Franziska Luschas auf HeilpraktikerErfolg
Nachdem Franziska den Diplomstudiengang Psychologie an der Universität Erlangen-Nürnberg und die 5-jährige Psychologische Psychotherapeuten Ausbildung in Kognitiver Verhaltenstherapie beim IVS Nürnberg erfolgreich abgeschlossen hatte, war sie bis 2017 in eigener Praxis tätig. Jetzt bildet sie (angehende) Heilpraktiker Psychotherapie in Kognitiver Verhaltenstherapie aus. Und sie hilft mit ihrer Bossimkopf Webseite und ihrem Bossimkopf Youtubekanal vielen Menschen, erfolgreich mehr Boss im Kopf zu werden.

P.S.
Und wenn die zahlreichen kostenlosen und qualitativ hochwertigen Artikel, Videos und Materialien für Ihre HP Psychotherapie Prüfungsvorbereitung für Sie nützlich waren, dann empfehle ich Ihnen hier auch die beiden Online Orientierungspakete zur Vorbereitung auf die schriftliche und mündliche HP Psych. Überprüfung.

P.P.S.
Und wissen Sie schon, dass wir eine Ausbildung in Kognitiver Verhaltenstherapie anbieten, die speziell für HPP Selbstzahler-Praxis entwickelt wurde? Falls nicht, dann können Sie sich hier weiter über diese praktische und integrative KVT Qualitätsausbildung informieren.