Heilpraktiker Psychotherapie: Wie Sie ohne Werbung auf sich aufmerksam machen können

von  Franziska Luschas
BEKANNTER-001-Artikelbanner-blauerHintergrund-Wappen-1280x.519jpg-LIGHT

Die meisten Heilpraktiker Psychotherapie, denen ich in den letzten 10 Jahren begegnet bin, können von den wenigen Klienten, die (hin und wieder) zu ihnen kommen, nicht leben.

Ich persönlich finde das schade, denn häufig haben diese Menschen viel Geld, Zeit und Anstrengungen in ihre Prüfungsvorbereitung, Therapieausbildungen und in den Aufbau ihrer Praxis gesteckt.

Haben Heilpraktiker (Psychotherapie) viele Klienten?

Obwohl das konventionelle Marketing in der Regel teuer ist und (fast) keine Ergebnisse bringt, klammern sich viele Heilpraktiker (Psychotherapie) – anfangs noch hoffnungsvoll – an ihre hochglanzpolierten Flyer, ihrem schönen Praxisschild oder ihren Werbe-Eintrag in den Gelben Seiten.

Sie präsentieren sich, nach außen hin scheinbar erfolgreich, mit schönen Wohlfühl-Standard-Internetseiten und als Mitglieder in verschiedenen Verbänden und sozialen Netzwerken.

Dieser Auftritt erweckt bei vielen unerfahrenen Kollegen den Anschein, dass sie sich vor Klienten kaum retten können, was durch die regelmäßigen Erfolgsstories diverser Verbandszeitschriften oft noch geschürt wird.

Häufig sieht es hinter den Kulissen aber anders aus.

Heilpraktikerinnen (Psychotherapie) berichten oftmals, dass:

  • ihre 1 bis 5 Klienten im Monat, insgesamt häufig nur ein- oder zweimal in die Praxis kommen,
  • sie etwa 50 Euro Honorar pro 60 Minuten verlangen oder manchmal überhaupt kein finanzieller Austausch stattfindet.
  • sie viel Geld für einen professionellen Internetauftritt oder Imagefilm ausgegeben haben.
  • sie ehrenamtlich in der Telefonseelsorge oder anderen sozialen Einrichtungen arbeiten.
  • sie mindestens 2 zeit-  und kostenintensive Ausbildungen (i.d.R. Entspannungstherapeut, Hypnose, Gesprächspsychotherapie, Systemische Therapie) abgeschlossen haben.
  • sie von anderen Menschen finanziell unterstützt werden.
  • sie sich manchmal enttäuscht, frustriert und ratlos fühlen.

Diese Erfahrungen beziehen sich natürlich auf die Gaußsche Normalverteilung (ca. 70% aller Heilpraktiker).

Ich kenne auch praktizierende Heilpraktiker (Psychotherapie), die noch nie einen (zahlenden) Klienten hatten und andere, die 15 Selbstzahler-Klienten in der Woche haben, was aber eher selten ist.

Was können Sie nun tun, um sich bekannter zu machen?

BEKANNTER Bildschirmvideo für Heilpraktiker (Psychotherapie)

Zunächst einmal müssen Therapie-Interessierte wissen, dass es Sie gibt!

Was es für Möglichkeiten gibt, Ihr Wissen, Ihre Erfahrungen und Lösungsstrategien an Hilfesuchende weiterzugeben, zeigt Ihnen Uwe Luschas in diesem einführenden HeilpraktikerErfolg BEKANNTER  (früher: 10xMarketing) Video für (angehende) Heilpraktiker Psychotherapie.

In diesem 18 Minuten kurzen Bildschirmvideo erfahren Sie,

  • dass der Glaube an das veraltete Standard-Marketing-Konzept ziemlich veränderungsresistent ist.
  • welche Auswirkungen das Suchverhalten potenzieller Klienten auf Ihren Bekanntheitsgrad hat.
  • dass auf den üblichen Standard Internetseiten von Heilpraktikern(Psychotherapie) und psychologischen Beratern echte Vorteile für potenzielle Klienten häufig gänzlich fehlen.
  • warum Standard-Webseiten für Heilpraktiker (Psychotherapie) und Berater (fast) keine Klienten anziehen.
  • wie Sie sich durch wertvolle Inhalte bei potenziellen Klienten bekannt machen können.
  • dass Inhalts-Marketing zwar aufwändiger als das übliche Schalten von Anzeigen ist, dafür aber bessere Ergebnisse bringt :-)
  • dass fehlende Honorar Informationen viele Therapie Interessierte abschreckt.
  • wie Sie die Ehe von Google und Youtube für Ihren Bekanntheitsgrad nutzen können ;-)
  • warum wir häufig in unserer gewohnten Komfortzone steckenbleiben.
  • was das Marketing-Paradox ist und warum Sie es überwinden müssen, um auf sich aufmerksam zu machen.
  • 3 praktische Hinweise, wie Sie sich im Internet bekannter machen können.

Ich wünsche Ihnen den Mut, etwas anderes als die Masse im Heilpraktiker (Psychotherapie) und Berater Markt zu machen und das ethische und wirksame Online Inhalts-Marketing ernsthaft in Ihrer Praxis zu testen, damit Sie mittel- und langfristig bekannter werden und dadurch mehr interessierte und motivierte Selbstzahler anziehen können.

Um das Video zu starten, klicken Sie auf den Wiedergabeknopf oder auf das Bild unterhalb dieses Textes. Mit einem erneuten Klick können Sie jederzeit pausieren.

Dieses Lernvideo wurde 5.060x angeschaut :)

Auf IHREN Erfolg in Prüfung und Praxis!

Franziska Luschas
Diplom Psychologin

Biographie Profilbild Diplom Psychologin und KVT Trainerin Franziska Luschas auf HeilpraktikerErfolg
Nachdem Franziska den Diplomstudiengang Psychologie an der Universität Erlangen-Nürnberg und die 5-jährige Psychologische Psychotherapeuten Ausbildung in Kognitiver Verhaltenstherapie beim IVS Nürnberg erfolgreich abgeschlossen hatte, war sie bis 2017 in eigener Praxis tätig. Jetzt bildet sie (angehende) Heilpraktiker Psychotherapie in Kognitiver Verhaltenstherapie aus. Und sie hilft mit ihrer Bossimkopf Webseite und ihrem Bossimkopf Youtubekanal vielen Menschen, erfolgreich mehr Boss im Kopf zu werden.

P.S.
Und wenn die zahlreichen kostenlosen und qualitativ hochwertigen Artikel, Videos und Materialien für Ihre HP Psychotherapie Prüfungsvorbereitung für Sie nützlich waren, dann empfehle ich Ihnen hier auch die beiden Online Orientierungspakete zur Vorbereitung auf die schriftliche und mündliche HP Psych. Überprüfung.

P.P.S.
Und wissen Sie schon, dass wir eine Ausbildung in Kognitiver Verhaltenstherapie anbieten, die speziell für HPP Selbstzahler-Praxis entwickelt wurde? Falls nicht, dann können Sie sich hier weiter über diese praktische und integrative KVT Qualitätsausbildung informieren.

Kommentare

  1. Julia schreibt:

    Hallo Uwe,

    habt ihr auch freie Materialien oder einen Tipp zur Sache „Verbot Heilungsversprechen“ (Heilmittelwerbegesetz) in Sachen Werbung? Nach allem, was ichgelesen hab, ist es beliebig kompliziert, hier in keine Rechtsfalle zu tappen.

    Liebe Grüße Julia

    • Uwe Luschas schreibt:

      Hallo Julia,

      es ist klar, dass Du Dich als Heilpraktikerin für Psychotherapie an die gesetzlichen Vorgaben halten musst.

      Zu Deiner Frage: Da kontaktierst Du am besten einen Fachanwalt, der Dich da ausführlich beraten kann.

      Viele Grüße aus dem schönen Fürth

1 2