HeilpraktikerErfolg Kontaktinformationen

HeilpraktikerErfolg-Pruefungsvorbereitung-Kognitive-Verhaltenstherapie-spezialisiert-luschas

Bitte nutzen Sie die folgende Email Adresse, um Kontakt mit uns aufzunehmen:

service @ heilpraktikererfolg . de

Beachten Sie, dass aufgrund möglicher technischer Probleme oder diverser SPAM Filter etc. keine Gewähr besteht, dass uns Ihre Email auch immer erreicht.

Sollten Sie keine Rückmeldung von uns bekommen, dann hinterlassen Sie hier im Kommentarbereich weiter unten eine kurze Nachricht für uns.

Außerdem weisen wir noch auf die unsichere Natur der Kommunikation per Email hin, da grundsätzlich die Möglichkeit der Kenntnisnahme und Manipulation durch Dritte besteht. Wir empfehlen deshalb, keine vertraulichen Daten per E-Mail zu versenden.

Auf IHREN Erfolg in Prüfung und Praxis!

Franziska Luschas
Diplom Psychologin

Biographie Profilbild Diplom Psychologin und KVT Trainerin Franziska Luschas auf HeilpraktikerErfolg
Franziska studierte Psychologie an der Universität Erlangen-Nürnberg. Danach absolvierte Sie erfolgreich die 5-jährige Psychologische Psychotherapeutenausbildung in Kognitiver Verhaltenstherapie beim IVS Nürnberg. Nach 10-jähriger psychotherapeutischer Tätigkeit leitet sie mit Uwe Luschas die piKVT Ausbildung für (angehende) Heilpraktiker Psychotherapie. Außerdem hilft sie mit ihrer Selbsthilfe-Webseite BossImKopf.de tausenden Menschen, mehr "Boss im Kopf" zu werden.

P.S.
Hat Ihnen dieser Beitrag oder das (Video-) Training gefallen? Dann empfehlen Sie uns bzw. diesen Artikel an Ihre Freunde, Bekannte und Kollegen weiter :-)

P.P.S.
Im Kommentarbereich, weiter unten, können Sie auch Ihre Fragen, Hinweise und Erfahrungsberichte hinterlassen. Wir freuen uns auf Ihre Rückmeldungen.

Kommentare

  1. Jana schreibt:

    Liebe Frau Luschas,

    als allererstes möchte ich mich bei Ihnen bedanken. Für Ihre offene, unbeschwerte und fröhliche Art den wissen-wollenden Menschen so viel Unterstützung geben. Dies ist mit Geld nicht zu bezahlen.
    Ich hatte im März meine schriftliche Prüfung bestanden und gestern die Mündliche. Dazu haben Sie einen wirklich großen Teil beigetragen. Der Xprozess wurde nicht nur von mir angewandt. In den Lernstunden mit meiner Lerngruppe habe ich sehr gern diese Technik weitergegeben.
    Die Prüfung selbst war, wenn man eine strukturierte Vorbereitung hatte, gut zu bewältigen. Nicht geschenkt, dass muss ich sagen. Das Lernen hat sich gelohnt.
    Weil es mir “mit Ihnen” solche Freude bereitet hat, denke ich daran, die KVT im schönen Fürth zu erlernen. Ich würde mich wirklich freuen, Sie einmal persönlich kennenzulernen.
    Ihnen und Ihrer Familie wünsche ich alles Gute, vor allem, bleiben Sie gesund (denn: Alle Wünsche werden klein außer der gesund zu sein)
    Für heute verbleibe ich mit ganz herzlichen Grüßen
    aus dem sommerlichen Brandenburgischen
    Jana

    • Franziska Luschas schreibt:

      Hallo Jana,

      Herzlichen Glückwunsch zur Heilpraktikerin für Psychotherapie.

      Ich freue mich über Ihr positives Feedback zu unseren beiden Orientierungspaketen :-)

      Wie Sie in Ihrer mündlichen Überprüfung bereits am eigenen Leib erfahren haben, ist eine bewährte Struktur nicht nur zum erfolgreichen Bestehen für die HPP Prüfung von Vorteil, sondern auch für die spätere Praxis, wo wir schon beim Thema wären. Unsere iKVT Ausbildung im schönen Fürth :-)

      Übrigens war schon einmal eine Dame aus Potsdam hier bei einem unserer Kurse. In unserer iKVT Ausbildung haben wir zwar auch TeilnehmerInnen aus unserer Region, aber die meisten kommen aus dem Raum Düsseldorf, Münster, Hannover, München oder auch Leipzig, Halle usw.

      Derzeit sind 8 TeilnehmerInnen für die nächste Ausbildung im November 2016 fest angemeldet. Ab 10 Teilnehmern findet unsere Ausbildung statt.

      Unter diesem Link erfahren Sie mehr zu unserer Verhaltenstherapieausbildung für Heilpraktiker (Psychotherapie):

      /verhaltenstherapie-ausbildung-mehr-sicherheit-und-struktur-fuer-ihre-klienten-und-ihre-praxis/

      Ich wünsche Ihnen auf jeden Fall alles Gute auf Ihrem weiteren Weg und viel Freude und Erfolg in Ihrer Praxis.

      Herzliche Grüße nach Brandenburg

      Franziska Luschas

      P.S. Da unser Orientierungspaket auch von Online Teilnehmern aus Brandenburg genutzt wird, würde ich mich freuen, wenn Sie mir ein kurzes Gedächtnisprotokoll von Ihrer Prüfung zukommen lassen könnten. Das wäre für nachfolgende HPP Prüflinge bestimmt sehr hilfreich.

  2. Evelyn schreibt:

    Hallo Frau Luschas,
    ich bin fleissig am Lernen mit dem Onlinepaket.Ich werde das zweite Mal im Herbst meine Prüfung in Mainz absolvieren.Dort bin ich an der Frage der negativen Verstärkung gescheitert.Das mit dem Vermeiden hatte ich erklärt, konnte aber kein Beispiel für Patienten mit Esstörung finden.
    Also was ich jetzt verstanden habe, ist es das Weglassen eines unangenehmen Reizes. Bsp. Gewünschtes Verhalten ist die Gewichtszunahme.
    Im Therapeutengespräch wird aufgeschrieben was die Patietin gern und was sie nicht gern isst.Sie isst nicht gern Butter, dafür darf sie etwas verzehren wo sie auf die gleiche Kalorienzahl etwa kommt.( unangenehmer Reiz- Butter) wird weggelassen. Oder sie mag die Kontrolle durch das Personal und Essenspläne nicht. Bei Gewichtszunahme wird Kontrolle verringert.
    Ist das ein richtiges Beispiel?
    Und dann noch eine letzte Frage.Könnte ich über Ihr Portal eine(n) Mitsstreiter finden, der auch in Mainz geprüft wird und mit dem ich ab und zu zusammen lernen könnte.( Ich wohne in Maxdorf)
    MfG Evelyn

    • Franziska Luschas schreibt:

      Hallo Evelyn,

      ja, die negative Verstärkung (Wegfall von unangenehmen Konsequenzen) wird häufig mit Vermeidungsverhalten (v.a. bei Phobien) im Zusammenhang gebracht. Das führt dazu, dass das unerwünschte Verhalten aufrechterhalten wird, z.B. Rückzug.

      Im therapeutischen Kontext hingegen wird die negative Verstärkung genutzt, um erwünschtes Verhalten aufzubauen.

      Am Beispiel einer Anorexie könnte das wie folgt aussehen:

      Eine Patientin mit (starkem) Untergewicht wird im stationären Rahmen zunächst engmaschig kontrolliert (z.B. Essen, Gewicht, sportliche Aktivitäten). Wenn sich das Körpergewicht weiter verringert, wird diese Kontrolle verstärkt mit den entsprechenden negativen Konsequenzen (ein negativer Reiz wird hinzugefügt = Positive Bestrafung).

      Wenn die Patientin jedoch zunimmt, werden die Kontrollmaßnahmen (= unangenehmer Reiz) wieder verringert (= negative Verstärkung).

      Zu diesem Thema empfehle ich Ihnen auch mein Video zur operanten Konditionierung hier anzuschauen: https://www.youtube.com/watch?v=Xf1NbCW5CTk

      Machen Sie sich am besten detaillierte Notizen dazu und überlegen Sie sich auf der Grundlage Ihrer Notizen ein oder zwei weitere Beispiele zur negativen Verstärkung, insb. im Rahmen von Psychotherapie. Zur Vertiefung ist es sinnvoll, die operante Konditionierung in einem guten Heilpraktiker Psychotherapie Lehrbuch durchzulesen.

      Da Sie in Mainz geprüft werden, empfehle ich Ihnen außerdem, das Gedächtnisprotokoll Mainz-November-2015 aus dem “mündlichen” Orientierungspaket herunterzuladen. Dort finden Sie sehr detaillierte Angaben einer Onlinekurs-Teilnehmerin, die die doch sehr anspruchsvolle “Mündliche” in Mainz erfolgreich bestanden hat.

      Wir bieten im Rahmen unserer Orientierungspakete keine Kontaktvermittlung an, weil wir sonst unsere günstigen Preise für beide Online Orientierungspakete zur Vorbereitung auf die schriftliche und mündliche Heilpraktiker Psychotherapie Prüfung nicht halten könnten.

      Vielleicht können Sie in Ihrer lokalen Zeitung eine Kleinanzeige aufgeben, die häufig nicht mehr als einige Euro kostet?

      Ich wünsche Ihnen weiterhin viel Erfolg beim Lernen

  3. Franziska Luschas schreibt:

    Hallo Andreas,

    danke für Ihr positives Feedback :-)

    Wir haben in der gerade laufenden integrativen Kognitiven Verhaltenstherapie Ausbildung für Heilpraktiker Psychotherapie und Psychologische Berater 18 Teilnehmer. Von 2 Teilnehmerinnen aus dem fränkischen Umkreis abgesehen, reisen alle anderen aus ganz Deutschland an.

    Natürlich ist uns bewusst, dass manche Interessierte wegen familiären, zeitlichen, arbeitstechnischen oder auch finanziellen Gründen nicht ins schöne Fürth zu unserer Präsenzausbildung kommen können.

    Deshalb bieten wir dieses Jahr einen neu konzipierten und meines Erachtens relativ preisgünstigen Onlinekurs “Einführung in die praktische und integrative Kognitive Verhaltenstherapie” an, der vielleicht etwas für Sie wäre.

    Neben reinen Trainingsvideos transportieren manche Videos auch ein Gefühl von Präsenzkurs, denn wir haben alle unsere iKVT Ausbildungen auf Video aufgezeichnet. Sie bekommen die unseres Erachtens besten “Live” Unterrichtsteile Online zur Verfügung gestellt, sodass Sie neben unserem Erfahrungswissen auch ein wenig “Live”-Atmosphäre schnuppern können :-)

    Mehr über diesen Onlinekurs in praktischer und integrativer Kognitiver Verhaltenstherapie (= piKVT) erfahren Sie zu gegebener Zeit auf HeilpraktikerErfolg.de und natürlich als erstes über unseren Newsletter.

    Grüße aus dem schönen Fürth

  4. Brigitte schreibt:

    Liebe Frau Luschas,

    ich habe vor ein paar Tagen angefragt, ob es in Ihrer Vorbereitung für die mündliche Prüfung einen “Platz” oder “Ort” gibt, an dem Gedächtnisprotokolle “abgelegt” werden und ich als Lernende darauf zugreifen kann. Vielleicht haben Sie mir noch nicht geantwortet …. Ich weiß nämlich nicht, wo ich die Antwort finden könnte. Sie haben mir bereits zwei- oder dreimal geantwortet und ich habe Ihre Antwort immer nur zufällig erst nach Tagen entdeckt …..Deswegen hatte ich mich für diese Male auch nicht bedankt. Ich bin etwas verwirrt, da die Möglichkeit des Kommentierens oder Fragens am Ende von vielen Seiten gegeben ist und ich das System noch nicht durchschaut habe.

    Falls Sie mir diese Anfrage beantworten, würde ich mich freuen, wenn Sie an meine E-mail-Adresse [Email Adresse entfernt] antworten, dann finde ich sie bestimmt. LG B.H.

    • Uwe Luschas schreibt:

      Hallo Brigitte,

      nachdem Sie auf unserer Seite einen Kommentar hinterlassen haben, setzen Sie am besten gleich ein Lesezeichen, damit Sie unsere Antwort wieder finden können.

      Das ist meines Erachtens am einfachsten und ein Lesezeichen ist in einer Sekunde gesetzt.

      Wie Sie ein Lesezeichen in Ihrem Browser setzen können, erfahren Sie bspw. über die Google Suchmaschine.

      Wir würden es gerne für unsere Nutzer einfacher machen, aber das dürfen wir nicht.

      Es liegt an den strengen deutschen und europäischen Datenschutzgesetzen, die wir natürlich einhalten, dass unsere Webseite Sie nicht einfach und automatisch über eine Antwort auf Ihren Kommentar informiert.

      Gruß aus dem schönen Fürth

      P.S.
      Ich habe Ihre Email-Adresse aus Ihrem Kommentar entfernt, dennn es gibt im Internet viele automatisierte Programme, die praktische eine Webseite nach der anderen nach öffentlichen Email-Adressen durchkämmen und Sie dann vielleicht mit unerwünschter Werbung (= sog. SPAM) eingedeckt werden.

      Und beachten Sie bitte auch, dass wir zwar Fragen im Kommentarbereich beantworten, aber nur dann, wenn sie nicht zu spezifisch sind und auch für andere Onlinekursteilnehmer Relevanz haben.

      Denn sonst könnten wir den wirklich günstigen Preis für unsere Online Orientierungspakete nicht mehr halten, da der Zeitaufwand, um eine sorgfältige, verständliche und nachvollziehbare Antwort zu geben, doch recht hoch ist.

      Wir können Ihnen jedoch bei Bedarf, einige Heilpraktikerinnen für Psychotherapie empfehlen, die sich z.B. auf die mündliche Prüfungssimulation über Skype oder Telefon spezialisiert haben. Schicken Sie uns einfach eine Email, falls Sie daran Interesse haben.

  5. Ellen schreibt:

    Liebe Franziska Luschas,

    Ich habe heute die schriftliche Prüfung in Heilbronn abgelegt und – vorausgesetzt, die Lösungen vom Forum-Gilching stimmen – mit 2 Fehlern bestanden. Durch das beständige Training mit ihrem Vorbereitungspaket war ich wirklich gut gewappnet und fühlte mich recht sicher. Das Ausmaß meiner Erleichterung über den Ausgang dieser Prüfung kann ich dennoch kaum in Worte fassen.
    Es waren einige wenige Fragen dabei, die mir noch nie untergekommen waren, z.B. zum Messie-Syndrom oder zu Synthetischen Kräutermischungen, aber die konnte ich mit meinem Gott-sei-Dank trotz Anspannung funktionierendem gesunden Menschenverstand korrekt beantworten.
    Kurzum: Danke für Ihr wunderbares Vorbereitungskonzept, Ihre vielen lehrreichen Videos und Ihre Zuversicht stärkende Präsenz.
    Ich freue mich nun darauf, mit Ihrem Paket für die mündliche Prüfung in Kürze zu starten!
    Ihnen alles Liebe und weiterhin viel Erfolg,
    Ihre Ellen G. aus dem von der Abendsonne in sanftes Licht getauchten Schwarzwald

    • Franziska Luschas schreibt:

      Hallo Ellen,

      ich gratuliere Ihnen zum Bestehen Ihrer schriftlichen Heilpraktiker Psychotherapie Prüfung.

      Vielen Prüflingen geht es da ähnlich wie Ihnen, bei den meisten stellt sich nach der (schriftlichen) Prüfung erst einmal eine große Erleichterung ein :-)

      Ich freue mich über Ihre positive Erfahrung mit unserem Heilpraktiker Psychotherapie Orientierungspaket.

      In der schriftlichen Überprüfung tauchen von Zeit zu Zeit neue Fragen und Themen auf, die aber in der Regel – wie Sie selbst schon festgestellt haben – durch ein systematisches und logisches Vorgehen relativ gut zu beantworten sind.

      Für Ihre mündliche Überprüfung wünsche ich Ihnen ebenfalls viel Erfolg und bis dahin ein spannendes Lernen.

      Sonnige Grüße

1 2 3 4 5 9