HeilpraktikerErfolg Tipps zur schriftlichen Prüfung Heilpraktiker Psychotherapie

HeilpraktikerErfolg - Was Heilpraktiker Psychotherapie für die Prüfung wissen müssen - LuschasIm Rahmen des schriftlichen Orientierungspakets zur Prüfung Heilpraktiker Psychotherapie gehe ich

  • in kurzen, unterhaltsamen und lehrreichen Trainingsvideos
  • zu den schriftlichen Original Prüfungsfragen
  • von März 2007 bis einschließlich März 2018

gezielt auf häufig gestellte bzw. schwierige Fragen und typische Unsicherheiten ein.

Einen Teil dieser exklusiven Trainingsvideos können Sie auch als Nicht-Teilnehmer ansehen.

Und weil ich Ihren Entschluss, Heilpraktiker für Psychotherapie zu werden, unterstützen möchte, habe ich mir Zeit genommen und diese spezielle Seite mit wichtigem Prüfungswissen und nützlichen Lerntipps erstellt.

Die HeilpraktikerErfolg Tipps: Verbessern Sie Ihr Wissen Schritt um Schritt

Durch einen Klick auf die nachfolgenden Links kommen Sie zu dem jeweiligen Beitrag zum Trainingsvideo, den auch die Teilnehmer am Online Orientierungspaket so sehen.

Früher war der Tipp am Anfang des Beitrags nicht öffentlich zugänglich.

Unser System auf HeilpraktikerErfolg.de unterstützt aber mittlerweile die selektive Ausgabe  (ähnlich der selektiven Wahrnehmung ;-) ) der Informationen, Lernmaterialien und Trainings.

Und da dachte ich mir, warum sollten Sie nicht auch davon profitieren können?

Deshalb finden Sie in jedem der nachfolgenden Beiträge prüfungsrelevantes HPP Wissen und hilfreiche Tipps zur Vorbereitung auf die schriftliche Überprüfung beim Gesundheitsamt.

Gehen Sie die Beiträge nacheinander von oben nach unten durch. Sie benötigen wahrscheinlich nur einige wenige Minuten zum Studieren der Tipps.

Meine Empfehlung:
Lesen Sie täglich und aufmerksam einen der kurzen, auf den Punkt gebrachten Hinweise, damit Ihre neuronalen Netzwerke immer wieder aktiviert und gefestigt werden.
Es ist wissenschaftlich nachgewiesen, dass tägliches – wenn auch kurzes – Lernen, Wiederholen oder Vertiefen Ihrer Studieninhalte die Gedächtnisleistung fördert.

  1. Heilpraktiker Psychotherapie Prüfung März 2018: Neurologische Erkrankung Migräne
  2. Heilpraktiker Psychotherapie Prüfung März 2018: Sexualstörungen nach ICD-10
  3. Heilpraktiker Psychotherapie Prüfung März 2018: Abwehrmechanismen in der Psychoanalyse
  4. Heilpraktiker Psychotherapie Prüfung März 2018: Fallbeispiel zum Opiodentzugssyndrom
  5. Heilpraktiker Psychotherapie Prüfung März 2018: Behandlung von Zwangsstörungen
  6. Heilpraktiker Psychotherapie Prüfung März 2018: Konkretismus und wo er vorkommt
  7. Heilpraktiker Psychotherapie Prüfung März 2018: Fallbeispiel mit verschiedenen Verdachtsdiagnosen
  8. Heilpraktiker Psychotherapie Prüfung Oktober 2017: Aussagen zu Psychotherapieverfahren
  9. Heilpraktiker Psychotherapie Prüfung Oktober 2017: Kennzeichen einer sozialen Phobie
  10. Heilpraktiker Psychotherapie Prüfung Oktober 2017: Schizoide Persönlichkeitsstörung
  11. Heilpraktiker Psychotherapie Prüfung Oktober 2017: Kognitive Verhaltenstherapie nach Beck
  12. Heilpraktiker Psychotherapie Prüfung Oktober 2017: Symptome einer depressiven Episode
  13. Heilpraktiker Psychotherapie Prüfung Oktober 2017: Frage 6 mit Antworten zur Legasthenie
  14. Heilpraktiker Psychotherapie Prüfung März 17: Lernen Sie Schizophrenie als wichtiges Thema
  15. Heilpraktiker Psychotherapie Prüfung März 2017: Transferwissen am Fallbeispiel gefragt
  16. Heilpraktiker Psychotherapie Prüfung Oktober 2016: Frage, Antworten und Hinweise zur Kognitiven Umstrukturierung aus der KVT
  17. Heilpraktiker Psychotherapie Prüfungsfrage Oktober 2016: Merkmale der sozialen Phobie
  18. Prüfungswissen für HPP kurz und einfach erklärt - Psychotherapeutische Verfahren
  19. Heilpraktiker Psychotherapie Prüfung: Anhaltende wahnhafte Störung lebenslang?
  20. Heilpraktiker Psychotherapie Prüfung März 16: Definition Wahn u. typische Wahninhalte
  21. Heilpraktiker Psychotherapie Prüfung März 2016: Operante Konditionierung u. Flooding
  22. Heilpraktiker Psychotherapie Prüfung 2015: Alzheimer, Zwangshandlungen, Essstörungen
  23. Heilpraktiker Psychotherapie Lerntipp: Dürfen HP Psych. wissenschaftlich anerkannte Psychotherapieverfahren anwenden?
  24. Heilpraktiker Psychotherapie Lerntipp: Wissen aus Buch und Internet - Nicht alles ist richtig
  25. Heilpraktiker Psychotherapie Prüfung März 2014 - Weniger Angst vor dem Blackout
  26. Heilpraktiker Psychotherapie Prüfung: Parkinson Symptomatik durch Haloperidol?
  27. Heilpraktiker Psychotherapie Prüfung: Wie Sie Prüfungsfragen systematisch und sicher lösen
  28. Heilpraktiker Psychotherapie Prüfung: Unterschied primärer und sekundärer Wahn
  29. Heilpraktiker Psychotherapie Prüfung: Akathisie als Nebenwirkung einer Neuroleptikatherapie
  30. Heilpraktiker Psychotherapie Prüfung: Unterschied primäre und sekundäre Enuresis
  31. Heilpraktiker Psychotherapie Prüfung: Selbst induziertes Erbrechen bei der Anorexia nervosa
  32. Heilpraktiker Psychotherapie Prüfung: Kein Ritalin wegen Suchtrisiko bei ADHS-Patienten
  33. Heilpraktiker Psychotherapie Prüfung: Hinweise für ein organisches amnestisches Syndrom
  34. Heilpraktiker Psychotherapie Prüfung: Kognitive Therapie bei akut schizophren Erkrankten?
  35. Heilpraktiker Psychotherapie Prüfung: Alle diese Symptome können bei Demenz auftreten
  36. Heilpraktiker Psychotherapie Prüfung: Psychotherapie bei Persönlichkeitsstörungen
  37. Heilpraktiker Psychotherapie Prüfung: Schwere depressive Episode mit somatischen Syndrom
  38. Heilpraktiker Psychotherapie Prüfung: Dissoziale und dissoziative Persönlichkeit
  39. Heilpraktiker Psychotherapie Prüfung: Sind formale Denkstörungen krankheitsspezifisch?

Auf IHREN Erfolg in Prüfung und Praxis!

Franziska Luschas
Diplom Psychologin

Biographie Profilbild Diplom Psychologin und KVT Trainerin Franziska Luschas auf HeilpraktikerErfolg
Franziska studierte Psychologie an der Universität Erlangen-Nürnberg. Danach absolvierte Sie erfolgreich die 5-jährige Psychologische Psychotherapeutenausbildung in Kognitiver Verhaltenstherapie beim IVS Nürnberg. Nach 10-jähriger psychotherapeutischer Tätigkeit leitet sie mit Uwe Luschas die piKVT Ausbildung für (angehende) Heilpraktiker Psychotherapie. Außerdem hilft sie mit ihrer Selbsthilfe-Webseite BossImKopf.de tausenden Menschen, mehr "Boss im Kopf" zu werden.

P.S.
Hat Ihnen dieser Beitrag oder das (Video-) Training gefallen? Dann empfehlen Sie uns bzw. diesen Artikel an Ihre Freunde, Bekannte und Kollegen weiter :-)

P.P.S.
Im Kommentarbereich, weiter unten, können Sie auch Ihre Fragen, Hinweise und Erfahrungsberichte hinterlassen. Wir freuen uns auf Ihre Rückmeldungen.

Kommentare

  1. Petra schreibt:

    Hallo,

    ich lerne gerade die organischen Psychosen und würde gerne wissen, worin genau der Unterschied zwischen einem Korsakow-Syndrom und einem Amentiellen Syndrom besteht? Ich finde sehr unterschiedliche Aussagen und das verwirrt mich.

    Danke für die Antwort im Voraus.

    Herzliche Grüße Petra

    • Franziska Luschas schreibt:

      Hallo Petra,

      das amentielle Syndrom (auch Verwirrtheitszustand unter F05) zeichnet sich durch eine mehr oder weniger ausgeprägte Bewusstseinstrübung aus.

      Hingegen wird beim Korsakow-Syndrom (F04) in der Regel Bewusstsseinklarheit angenommen.

      HeilpraktikerErfolg Tipp:

      Erfahrungsgemäß können Sie sich das Lernen auf die schriftliche HPP Prüfung erleichtern, wenn Sie sich auf einige wenige, aber gute Bücher beschränken.

      Viele Prüflinge haben die schriftliche Überprüfung erfolgreich bestanden, indem Sie sich mit der ICD-10 und einem guten Buch (maximal 2 guten Büchern) vorbereitet haben.

      Bei der Vorbereitung aus vielen unterschiedlichen Quellen steigt die Gefahr, dass man sich in Nebensächlichkeiten verzettelt bzw. verirrt.

      In der Regel können Sie davon ausgehen, dass die Prüfungsfragen und die dazugehörigen Antworten/Aussagen möglichst klar und eindeutig formuliert werden.

      Lösen Sie immer wieder die Original-Prüfungsfragen der vergangenen Jahre. Dadurch bekommen Sie einen guten Eindruck, welche Inhalte/Themen wiederholt drankommen und wie tief bzw. konkret gefragt wird.

      Ich wünsche Ihnen ein entspanntes und fokussiertes Lernen.

      Viele Grüße

      Franziska Luschas

  2. Margit schreibt:

    Liebe Frau Luschas, Ihre Tipps und Videos habe ich intensiv und gerne für meine Prüfungsvorbereitung genutzt. Vielen Dank. Ich habe die Prüfung im Selbststudium vorbereitet und am 6. Mai bestanden. Auch weiterhin werde ich die Angebote Ihrer Webseiten gerne nutzen, das Lernen für die Praxis beginnt ja erst jetzt so richtig. Herzliche Grüße Margit

    • Franziska Luschas schreibt:

      Hallo Margit,

      Herzlichen Glückwunsch zur Heilpraktikerin für Psychotherapie.

      Jetzt gönnen Sie sich vielleicht die verdiente Ruhepause und starten dann kraftvoll durch :-)

      Viel Freude und Erfolg wünscht Ihnen

      Franziska Luschas