KVT Kurs für Heilpraktiker Psychotherapie und Anwärter: Die Inhalte vom 5. Mai 2018 (SA)

In diesem Artikel möchte ich Ihnen schildern, was unsere Teilnehmer an der praktischen und integrativen Kognitiven Verhaltenstherapie Ausbildung im schönen Fürth allein am Samstag des 7. von 10 Wochenenden gelernt und eingeübt haben.

Fangen wir mit dem Samstagvormittag (9-13 Uhr) an:

  • Erklärung des Primings als besonders hilfreiche und vertrauensfördernde Form der Psychoedukation.
  • Vermittlung des Pfeifferschen Denkkonzepts der “leistungsfähigeren Möglichkeiten” und Anwendung auf die psychotherapeutische Tätigkeit von Heilpraktiker/innen für Psychotherapie mit Selbstzahlern.
  • Wiederholung der 4 zentralen Wirkfaktoren in der piKVT und die Ergänzung des 5. und unterstützenden Wirkfaktors “Psychoedukation”.
  • Was Effektivität, Effizienz und Synergie in der piKVT tatsächlich bedeuten und warum solche Überlegungen für eine erfolgreiche HP Psych. Selbstzahlerpraxis wichtig sind.
  • Erinnerung an die Forschungsergebnisse von Ebbinghaus (= Vergessenskurve) und an das dynamische Entwicklungsmodell der piKVT (= abgestufte Wiederholung). Denn wenn sich die Klienten nicht an die vermittelten piKVT Inhalte und Techniken erinnern, dann werden sie sie auch nicht in ihrem Alltag einsetzen.
  • Besprechung der nachfolgenden Übung einer kompletten Sitzung von 60 Minuten nach dem bewährten ESTA-Modell. Zusätzlich wichtige Hinweise darauf, was piKVT Teilnehmer bei einer sog. Abreaktion sofort tun sollen.
  • Durchführung der Übung anhand einer strukturierten aber gleichzeitig flexiblen und klientenkalibrierten Checkliste, wobei sich in der 2er-Gruppe selbständig darauf geeinigt wird, wer zuerst die Klienten- oder Therapeutenrolle übernimmt.
  • Die piKVT Trainer gehen durch die 2er-Gruppen, machen sich Notizen und geben – falls notwendig – Instant-Feedback, das den Teilnehmern hilft, bspw. in die richtige Richtung zu hinterfragen (vgl. sokratischer Dialog), die gedankliche Form der X Prozess Grundtechnik (Stufe 4A) professionell anzuleiten oder der Klientin durch eine abgestufte Psychoedukation echte Vergebensarbeit näher zu bringen.
  • Zusätzlich wurden am 7. piKVT Wochenende zum 1. Mal Videokameras aufgestellt, um die Teilnehmer in den Übungen zu filmen. Diese typische verhaltenstherapeutische Maßnahme wurde dann mit einer typischen KVT Hausaufgabe kombiniert: “Schauen Sie sich Ihre Übungsaufzeichnungen in Ruhe an und notieren Sie sich genau, was Sie verbessern können und bereits gut gemacht haben.”
  • Mittagspause von 13-14 Uhr :-)

Nach der Mittagspause ging es dann von 14-17 Uhr wie folgt weiter:

  • Einführung in die kraftvolle imaginative Arbeit für Fortgeschrittene mit den sog. Submodalitäten anhand einer übersichtlichen Infografik.
  • HeilpraktikerErfolg - Moderne Integrative Psychotherapie Praktisch gemacht - LuschasBeantwortung von Fragen zu dieser fortgeschrittenen piKVT Bestpraktik, wie z.B. was das Anwendungsziel ist: Nämlich die bewusste Verringerung belastender Gefühle bei gleichzeitigem Aufbau von Achtsamkeit und mehr Kontrolle im Kopf.
  • Erklärung der 2er-Gruppen Übung zur Veränderung der Untereigenschaften von Sinneswahrnehmungen (= Submodalitäten). Die 2 piKVT Teilnehmer sollen jeweils 30 Minuten (nach 30 Minuten Rollentausch) an einer sie belastenden Situation arbeiten, um sich selbst von der Wirksamkeit dieser piKVT Intervention überzeugen zu können, was gleichzeitig dem Aufbau von Selbsterfahrung, Authentizität und Selbstbewusstsein dient. Der zusätzlich ausgeteilte Leitfaden (= roter Faden) hilft den Teilnehmern bei der systematischen Durchführung der Übung.
  • Durchführung der Submodalitäten-Übung. Die 3 Trainer gehen wieder durch die 2er-Gruppen und geben sofort Unterstützung, was nach Teilnehmeraussagen hilfreich ist, weil so bspw. blinde Flecken schneller erkannt oder gemachte Fehler sofort korrigiert werden können. Die Übung wird für die Teilnehmer zum späteren Anschauen ebenfalls auf Video aufgezeichnet. Denn sich selbst bei der praktischen Arbeit zu sehen, hat schon bei vielen Teilnehmern einen großen AHA-Effekt und Selbstkorrekturen bewirkt.
  • In der nachfolgenden Großgruppenbesprechung wurden dann noch Fragen beantwortet, Lösungshinweise zu typischen Fehlern gegeben und auf die Erfahrungen der Teilnehmer eingegangen.
  • Der Samstag endete um 17:10 Uhr. Ok, wir haben 10 Minuten überzogen, was die Teilnehmer jedoch wohlwollend in Kauf nahmen ;-)

Für die meisten Teilnehmer war das jedoch noch nicht alles.

Denn unser Co-Trainer bot ab dem 2. Wochenende einen piKVT Vertiefungslehrgang an, der fast von allen Teilnehmern gebucht wurde. Dieser Vertiefungskurs läuft nach dem offiziellen Ende am Samstag von ca. 17:30 bis 19:00 Uhr.

In den zusätzlichen 90 Minuten bekamen die Teilnehmer am 7. WE Folgendes an die Hand:

  • Einführung in die schnelle Angstauflösung (= Fast Phobia Cure) anhand einer detaillierten schriftlichen Anleitung.
  • Erklärung der schnellen Angstauflösung als bewährte Submodalitäten-Strategie, um den Klienten in sensu zu helfen, angstbesetzte Situationen in der Vorstellung bzw. Erinnerung abzubauen. Denn wenn die Angst während der praktischen Arbeit auf einen stabilen, viel weniger belastenden Wert gefallen ist, dann zeigt die Erfahrung, dass sie im Alltag der Klienten häufig auch nicht mehr in der gewohnten Stärke auftritt.
  • Auch bei der Submodalitäten-Arbeit wurde an das fundamentale T-Modell erinnert. Denn mit nur einer Durchführung dieser Angstabbaumethode werden nur bei den wenigsten Klienten nachhaltige Ergebnisse erzielt. Deshalb fordert das T-Modell dazu auf, die praktizierte (Veränderungs-)Technik solange klug und systematisch zu wiederholen, bis die Klienten ihre Angst auf einen stabilen, verringerten und wiederholt getesteten Wert bringen können.
  • Von 18:00 bis 18:40 Uhr Durchführung der Übung in 2er-Gruppen anhand des vorher besprochenen Leitfadens. Die piKVT Teilnehmer wechselten nach ca. 20 Minuten selbständig, damit sie die Wirkung dieser Submodalitäten-Strategie selbst an einer persönlichen Angst erfahren konnten, bevor sie dann in die Therapeuten-Rolle wechselten.
  • Die nachfolgende Großgruppenbesprechung lief nach einer kurzen Pause von 18:45 bis 19:00. Der Leiter des Vertiefungslehrgangs erkundigte sich, ob sich bei den Teilnehmern etwas an ihrer Angst verändert hat. Alle Hände gingen nach oben. Er fragte noch präziser nach, ob die Veränderungen auch positiv waren. Alle Hände blieben oben.
  • Nachdem noch einige Fragen beantwortet wurden, gingen die piKVT Teilnehmer dann um 19:00 in die wohlverdiente Abendruhe oder zum Essen :-)

Wie Sie anhand dieses Fahrplans für den Samstag selbst feststellen können, legen wir viel Wert auf das Üben. Aber auch die Vermittlung von wichtigen piKVT Konzepten, Erfolgsprinzipien und Bestpraktiken wird nicht vernachlässigt.

Die gesamte piKVT Ausbildung richtet sich ebenfalls nach einer neurobiologisch fundierten Prämisse: Die Wochenenden sind anstrengend, aber bewältigbar.

Denn so bauen unsere Teilnehmer über 10 Wochenenden hinweg tatsächlich ein Können (anstatt bloßes Wissen) auf, das sie befähigt, ihren Klienten professionell, authentisch und klientenkalibriert weiterzuhelfen

Und was die piKVT Teilnehmer am Sonntag (6. Mai 2018) des 7. Wochenendes gelernt und eingeübt haben, erfahren Sie auf HeilpraktikerErfolg.de demnächst in einem weiteren piKVT Artikel.

Zum Schluss empfehle ich Ihnen noch, unsere schriftlichen und Video-Referenzen hier auf dieser Seite durchzulesen bzw. anzuschauen, falls Sie sich auch für eine praktische und integrative Kognitive Verhaltenstherapie Ausbildung für Heilpraktiker Psychotherapie (und Anwärter) interessieren.

Auf IHREN Erfolg in Prüfung und Praxis!

Franziska Luschas
Diplom Psychologin

Biographie Profilbild Diplom Psychologin und KVT Trainerin Franziska Luschas auf HeilpraktikerErfolg
Nachdem Franziska den Diplomstudiengang Psychologie an der Universität Erlangen-Nürnberg und die 5-jährige Psychologische Psychotherapeuten Ausbildung in Kognitiver Verhaltenstherapie beim IVS Nürnberg erfolgreich abgeschlossen hatte, war sie bis 2017 in eigener Praxis tätig. Jetzt bildet sie (angehende) Heilpraktiker Psychotherapie in Kognitiver Verhaltenstherapie aus. Und sie hilft mit ihrer Bossimkopf Webseite und ihrem Bossimkopf Youtubekanal vielen Menschen, erfolgreich mehr Boss im Kopf zu werden.

P.S.
Hat Ihnen dieser Beitrag oder das (Video-) Training gefallen? Dann empfehlen Sie uns bzw. diesen Artikel an Ihre Freunde, Bekannte und Kollegen weiter :-)

P.P.S.
Im Kommentarbereich, weiter unten, können Sie auch Ihre Fragen, Hinweise und Erfahrungsberichte hinterlassen. Wir freuen uns auf Ihre Rückmeldungen.