Welche Referenz Dr. Claudia Berger unserer Kognitive Verhaltenstherapie Ausbildung gibt

Lesen Sie nachfolgend, wie Frau Dr. Claudia Berger, Heilprakterin für Psychotherapie, unsere praktische und integrative Kognitive Verhaltenstherapie (= piKVT) Fortbildung beurteilt.

Wenn Sie mehr über Dr. Claudia Berger und ihre Kunsttherapie bzw. Verhaltenstherapie Angebote wissen wollen, dann schauen Sie auch auf ihrer Webseite www.kunst-therapie-hannover.de hier vorbei :-) .

  1. Warum hast Du Dich für unsere praktische und integrative Kognitive Verhaltenstherapie Fortbildung entschieden?

    Mein Ziel war es, einen verhaltenstherapeutischen Ansatz zu erlernen, der auch emotionsbasierte therapeutische Elemente beinhaltet. Die integrative kognitive Verhaltenstherapie von Franziska und Uwe Luschas ermöglicht dem Klienten beides zu bearbeiten: Gedanken und Gefühle.

    Die meisten KVT-Seminare legen jedoch den Fokus auf kognitive Methoden.

  2. Was kannst Du zum Aufbau und Ablauf der piKVT Fortbildung sagen?

    Die Fortbildung ist sehr gut strukturiert und sehr transparent. Die ersten Wochenenden dienen als Einführung in das Thema und vermitteln die Grundlagen. Diese werden sukzessive erweitert. Als Teilnehmer wird es einem leicht gemacht den Überblick zu behalten und die eigene Entwicklung während der Wochenenden zu erleben.

  3. Welche piKVT Inhalte waren Dir für Deine praktische Arbeit am wichtigsten?

    Die Sitzungsstruktur „ESTA“, die eine klare Struktur vermittelt und genug Freiräume bietet, um klientenzentriert zu arbeiten und zu variieren.

    Die Möglichkeit die theoretischen Inhalte sofort in Kleingruppen zu üben und zu reflektieren. Dadurch kann man die neuen Methoden sehr schnell und sicher in der eigenen Praxis anwenden.

  4. Erzielen die von uns ausgewählten piKVT Erfolgsprinzipien und Bestpraktiken auch Ergebnisse?

    Mein Wunsch war es Methoden zu erlernen, mit denen belastende Gefühle bearbeitet werden können. Insbesondere der X-Prozess und die Dialogtechnik ermöglichen das. Die sehr gute Wirksamkeit konnte ich in den Kleingruppenübungen, an mir selbst und an vielen Klienten beobachten.

  5. Wir haben viel in 2er Gruppen geübt. Wie sicher bist Du jetzt im Umgang mit Klienten?

    Sehr sicher.

    Die Arbeit in der 2er Gruppe bedeutet, dass man eine komplette 50 min. Sitzung oder Teile daraus durchführt. Jeder ist einmal „Klient“ und einmal „Therapeut“. Das sind keine Rollenspiele! Es werden tatsächliche, belastende Alltagssituationen bearbeitet. Das macht die Übung so authentisch und wertvoll.

    Die „Therapeuten“ bekommen Feedback vom „Klienten“ und von den Dozenten. Das Feedback der Dozenten (sie sitzen als Beobachter im Raum und schreiben genau mit!) war für mich besonders wertvoll.

  6. Wie bewertest Du die regelmäßigen Besprechungen bzw. Feedbackrunden nach den Übungen?

    Sehr wertvoll.

    Durch die Feedbackrunden in der größeren Gruppe konnte man auch von den Erfahrungen der anderen 2er Gruppen profitieren.

  7. Was hat Dir die integrierte Selbsterfahrung während der piKVT Fortbildung gebracht?

    Selbsterfahrung ist ein wichtiger Bestandteil therapeutischer Ausbildungen. Ich würde keine Weiterbildung ohne Selbsterfahrung buchen.

  8. Was kannst Du über die piKVT Trainer sagen?

    Sie sind alle drei sehr kompetent und freundlich. Ihr Einsatz für uns hat mich sehr beeindruckt, das gilt insbesondere für die Feedbackrunden, die Korrektur der Hausaufgaben, Hausarbeiten und Klausuren. Alles mühevoll und individuell. .

  9. Hat unser piKVT Kurs Deine Erwartungen erfüllt und würdest Du Ihn für (angehende) HPP empfehlen?

    Ja unbedingt, allerdings nicht jedem. Bevor man sich anmeldet, sollten man sich eure Videos und Inhalte ansehen und prüfen, ob das mit den eigenen Erwartungen übereinstimmt. Außerdem sollte man Zeit und Lust haben zwischen den Wochenenden zu lernen und zu üben.

  10. Was möchtest Du piKVT Interessierten zum Schluss noch mit auf den Weg geben?

    Schaut euch die Internetseiten und Videos der Trainer an.

Wenn Sie nun mehr über die piKVT Fortbildung für (angehende) HP Psych. wissen wollen, dann klicken Sie hier :-)

Auf IHREN Erfolg in Prüfung und Praxis!

Franziska Luschas
Diplom Psychologin

Biographie Profilbild Diplom Psychologin und KVT Trainerin Franziska Luschas auf HeilpraktikerErfolg
Franziska studierte Psychologie an der Universität Erlangen-Nürnberg. Danach absolvierte Sie erfolgreich die 5-jährige Psychologische Psychotherapeutenausbildung in Kognitiver Verhaltenstherapie beim IVS Nürnberg. Nach 10-jähriger psychotherapeutischer Tätigkeit leitet sie mit Uwe Luschas die piKVT Ausbildung für (angehende) Heilpraktiker Psychotherapie. Außerdem hilft sie mit ihrer Selbsthilfe-Webseite BossImKopf.de tausenden Menschen, mehr "Boss im Kopf" zu werden.

P.S.
Hat Ihnen dieser Beitrag oder das (Video-) Training gefallen? Dann empfehlen Sie uns bzw. diesen Artikel an Ihre Freunde, Bekannte und Kollegen weiter :-)

P.P.S.
Im Kommentarbereich, weiter unten, können Sie auch Ihre Fragen, Hinweise und Erfahrungsberichte hinterlassen. Wir freuen uns auf Ihre Rückmeldungen.